Studie zum Gendefekt Stand Jan 2010/ Übersetzung Mai 2011

  • Anbei die Studie, die Dr. STA in Zusammenarbeit mit mehreren Medizinern hinsichtlich des Gendefektes durchgeführt hat.
    Stand Januar 2010, Übersetzung Mai 2011, Zustimmung für Übersetzung erhalten über Claudia Marek.
    Die Übersetzung gewährt keine Richtigkeit in Bezug auf medizinische Fachausdrücke oder Zusammenhänge, da mein medizinisches Hintergrundwissen letztendlich für die komplexen Beschreibungen nicht ausreicht, dennoch habe ich nach bestem Wissen übersetzt. Sollte jemand Notwendigkeiten zur Korrektur sehen, bitte Info per PN.
    Als Tipp: Wenn jemand sich entschließt, die Übersetzung zu seinem Arzt oder wem auch immer mitzunehmen, bitte auch die englische Version ( siehe Quelltextangabe im Anhang ) mit ausdrucken, da sich dort die Tabellen und Darstellungen befinden, auf die sich die Angaben in der übersetzten Form beziehen.


    Leider kann ich die Studie nicht in einem Dateianhang komprimieren, von daher gibt es hier zwei Dateianhänge.


    ACHTUNG: Die Internetseite Dr. STA / Fibromyalgiatreatment ist momentan nicht aufrufbar. Laut Info aus dem Amiforum arbeiten sie daran, sie wieder aufzubauen / 15.05.11!!!
    Achtung: Seite wieder aufrufbar / 17.05.11


    Lieben Gruß
    Tanja

  • Ich habe hier einen Text kopiert, weil ich meine, dass sich mein Durchfall unter folgender Krankheit versteckt hat:



    FORUM | GLUTEN-FREE | JOURNAL FOR HEALTH CARE PROFESSIONALS | AUSGABE 01/2016EinführungDie Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität (Non Celiac Gluten Sensitivity (NCGS)) ist ein neues Krankheitssyndrom mit intestinalen und/oder extraintestinalen Symptomen, die sich mithilfe einer glutenfreien Diät (GFD) verbessern oder vollständig beheben lassen. Obwohl NCGS als eine neue Entdeckung gilt, wurden bereits in den 1970er- und 1980er-Jahren Fälle und Patientenkohorten publi-ziert, die nicht an Zöliakie erkrankt waren, aber ein für die Reaktion auf Gluten typisches Krankheitsbild aufwiesen. Jedoch wurde erst 2012 eine Revision der Nomenklatur für die mit Gluten verbundenen Erkrankungen, dar-unter auch NCGS, vorgeschlagen. Das Krankheitsbild von NCGS fällt extrem heterogen und unspezifisch aus, wobei es Durchfall, Obstipation, Blähungen, Übelkeit, epigastrische Schmerzen, Unwohlsein, Angststörungen, Müdigkeit, Fibromyalgie, chronische Erschöpfung, Brain Fog und Kopf-schmerzen einschließt.


    Unter einigen der Symptome (rote Farbe) den Unterstrichenen roten Wortgruppen litt ich früher schon einmal!

    Wer kann sich dazu äußern?
    eure Isabell

  • Die Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität (Non Celiac Gluten Sensitivity (NCGS)) ist ein neues Krankheitssyndrom mit intestinalen und/oder extraintestinalen Symptomen, die sich mithilfe einer glutenfreien Diät (GFD) verbessern oder vollständig beheben lassen. Obwohl NCGS als eine neue Entdeckung gilt, wurden bereits in den 1970er- und 1980er-Jahren Fälle und Patientenkohorten publiziert, die nicht an Zöliakie erkrankt waren, aber ein für die Reaktion auf Gluten typisches Krankheitsbild aufwiesen.

    Leidet keiner von uns Mitgliedern an dieser Krankheit und muss deshalb eine Diät ohne Weizenmehl einhalten und darf kein Gluten zu sich nehmen?

    Wenn doch, dann antwortet mir bitte auf diesen Beitrag!!!

    Eure Isabell

  • Liebe Mitglieder,


    morgen um 6 Uhr 15 fahren wir zum Arzt, der Weizenmehl und Gluten Test's durchführt. Wenn es positiv verläuft, weiß ich endlich woher mein Durchfall herrührt. Das Vermeiden, wird dann zwar recht schwierig, aber endlich bräuchte ich dann nicht immer zu rennen und angst zu haben, dass die Toilette besetzt ist.Und die Koliken wären auch vorbei. Leckeren ,Schleckeren Kuchen essen wäre dann allerdings auch vorbei oder wir müssten mir schon zu hause mit Dinkelmehl ect. etwas backen.

    Ihr seid bestimmt fast so gespannt wie ich.

    s32s36Eure Isabell

  • Hallo Ihr Lieben,

    leider weiß ich bisher immer noch nichts Genaues. Die Labore arbeiten eben langsamer oder brauchen mehr Zeit als wir erwarten. Wenn ich bescheid weiß, melde ich mich hier einfach wieder.


    Gestern war ich zur Magenspiegelung aber aus einem anderen Grund, war alles ok. muss in 3 -4 Wochen nachfragen. Liebe Grüße

    eure Isabell

  • Hallo Isabell,

    ja wenigstens war bei der Magenspiegelung alles o.k. Das ist ja schon mal positiv. Liebe Grüße deine Birgit

    Guaifenesin seit 5.6.2008, 65 Jahre z. Zeit 1800 mg Langzeitguai 1200 mg Kurzzeitguai
    liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.