Hier bitte positive Erlebnisse rein, was durch die Guaif.-Therapie wieder möglich wurde

  • s14 liebe Mitglieder,


    da es bei diesen Texten schwerfällt, völlig ohne leicht abgleitende Diskussion vom ursprünglichen Thema zu schreiben, werde ich jeweils die konkreten Verbesserungen jedes Beitrages im fett gedruckten Text darstellen.


    Liebe Grüße


    eure Isabell


    Hallo Ihr Lieben,


    möchte Euch mein positives Erlebnis nicht vorenthalten.
    War gestern mit meinem Mann am Weiher beim baden. Ihr glaub nicht, was ich da festgestellt habe!!!!


    Ich bin ganz leicht, wie ein ganz normaler Mensch auch, von meiner Liege hochgekommen. s05 oder?????


    Letztes Jahr mußte ich erst auf allen Vieren und mich dann so langsam hochrobben. Ist das nicht toll???? Kann es kaum glauben, ich muß mich selbst an die Nase greifen, wenn ich mal wieder zweifle. Dann sehe ich nur das Schlechte und die Verbesserungen werfe ich dann total über Bord.


    Aber das ist ein Schlüsselerlebnis für mich.


    Es lohnt sich wirklich zu kämpfen. Übrigens, heut feiere ich mein 2. Guaijahr. Letztes Jahr habe ich am 15.06. mit der Therapie begonnen. Es war wirklich ein steiniges Jahr, mit Höhen und Tiefen, aber ich habe es nicht bereut, wenn es auch nicht immer so aussah.


    Liebe, liebe Grüße Eure Uschi s02s02

    55 Jahre, Guaifenesin seit 15.06.08, 1200mg / Tag, 600 - 600mg Mucinex, liberale Diät mit kl. Sünden

  • s14 liebe Fibro-Uschi s02 s02 s02 s02


    große Gratulation zu Deinem ersten Fibrogeburtstag. Es ist sicher der Wichtigste in Deinem Leben. Denn danach werden die kommenden Geburtstage nicht mehr soooo gravierend sein. Doch jetzt siehst Du es sehr deutlich, wie sehr Du dich von dem langen Krankheitsweg entfernt hast, wieviel Du schaffen kannst und geschafft hast.


    s23s25 s23


    s21 s21



    Deine Isabell s02
    Ich freue mich von ganzem Herzen mit DIR s04 s04 s04 s04 s04

  • Hallo Uschi,


    na das ist doch mal ne feine Sache, wenn man sich nicht aus ner Liege hochquält, sondern wir ein junger Hupfer **schwupp die wupp** aufstehen kann.


    Ich freue mich schon auf die nächsten Berichte von Dir und den anderen, die Verbesserungen berichten und uns allen Mut machen.


    Seitdem ich Guai nehme und weiß, dass es wirkt, finde ich die steifen Zeiten auch nicht mehr ganz so schlimm, sondern kann mich selber durch den Kakao ziehen. Ich weiß ja, ich werde wieder beweglich und elastisch und die Steifheit ab und zu macht mir keine Angst mehr :-)


    Lass uns noch ein Jahr weiter sein und wir springen hier alle vergnügt durch den Chat s03


    Wenn Isabell mit Ihrer Entgiftung durch ist und Ihr Nacken wieder funktioniert, wird sie uns bestimmt auch wieder ganz viele Verbesserungen zu berichten haben :-)


    Ich freue mich schon!


    LG

  • Hallo Uschi,
    es ist eine wunderbare Meldung.
    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Guai-Geburtstag. s27 s27 s27
    Ich wünsche Dir noch viele gute Tage
    und viel Kraft in den etwas schlechteren Tagen.
    Liebe Grüße Kiki s03

  • Hallo Ihr Lieben,


    möchte mich recht herzlich über Eure große Anteilnahme bedanken. Es tut mir gut zu lesen, wenn ihr euch über meine Verbesserungen freut.


    Es ist schön zu wissen, wenn man Freud und Leid mit jemanden teilen kann. Dafür danke ich Euch allen von Herzen.


    Fürs Zuhören und für den
    Liebe Grüße Eure Uschi s04s04s04s02s02

    55 Jahre, Guaifenesin seit 15.06.08, 1200mg / Tag, 600 - 600mg Mucinex, liberale Diät mit kl. Sünden

  • COOL s05
    Ja das soll man gar nicht glauben über was wir uns alles freuen können.
    Kann ich gut nachvollziehn wie du erst aufsteht und dann auf den Schmerz und die Steife oder sonst was wartest-und kommt nix.cool
    Weitermachen und immer dran denken eines Tages ist es normal so aufzustehn und die Ausnahme steif zu sein.

  • So nun geht es mir richtig gut,trotz Erkältung.Weiterhin auch ohne die Schmerzmedis gegen Abend stehe ich Morgens zur Zeit kaum steif auf-hoffe echt es bleibt im tolerablen Ramen.Denn ansonsten war das schon ein Gräul(denke aber es ist erst mal nur eine Auszeit)
    Ich schneie weiter heftig,aber ohne dieses über 70Gefühl,meine Schicht und den Tag konnte ich erfolgreich und ohne Angst zusammen zubrechen beenden.Immer wieder von dem Verwundern-man fühl ich mich gut-normal halt.Dann werde ich diese Auszeit mal geniesen und einen Ausflug zu meinem Geburtstag planen.Ab nächsten Montag ist wieder Rauchfrei geplant.Ja Ja diesmal nachdem ich in alle Fallen getappt bin,schaffe ich es.

  • Gute Tage



    Gute Tage-Meldung von Uschi
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ein herzliches Hallo an alle,


    möchte mich mal wieder melden und habe gleich erfreuliches zu berichten. Ich habe im Monat Juli "19 gute Tage" gehabt, ist das nicht toll?????? Noch vor einem Jahr gab es bei mir nur schlechte oder ganz schlechte Tage. Darum will ich alle ermuntern, haltet durch, denn es lohnt sich. Das ist die einzige Therapie die hilft.


    Ich mache auch keine Diät, denn ich habe keine Hypoglykämie (kann das gerade nicht schreiben). Habe sie zwar ca. 8 Wochen gemacht, habe dabei aber keine Verbesserung gehabt. Und es klappt bei mir ja auch so.


    Ich möchte alle Neulinge recht herzlich begrüßen und alle die Geburtstag hatten nachträglich alles alles Liebe.




    War eine Woche im hohen Norden bei meiner Schwester. Habe diesmal die Bahnfahrt sogar mit wenig Schmerzen überstanden und hatte kaum Nachwehen. So kann das 2. Guaijahr weitergehen, ich zweifle auch nicht daran.


    Den neuen toi, toi toi bei Ihrer Therapie, es ist ein steiniger Weg, aber er lohnt sich.


    Liebe liebe Grüße Eure Uschi


    --------------------------------------------------------------------------------
    Hi Uschi,


    das sind gute Neuigkeiten :-) freue mich riesig.


    Weiter so und vergiss nicht, uns immer schön über die guten Tage zu berichten. Grade die Erfahrungsberichte der Verbesserungen brauchen wir momentan.


    Einige von uns hängen ganz schön in den Seilen :-)


    Liebe Grüße




    ____________________________________________________


    Liebe Uschii!!


    Mensch, das sind ja mal richtig aufbauende Nachrichten! Da freue ich mich ganz dolle für Dich, 19 gute Tage ist schon ein super Schnitt!


    Deine aufmunternden Worte sind richtiges Balsam für unsere geplagten Fibroseelen. Sag mal, Du bist im 2. Jahr...Wow.....


    Eine wirklich gute Idee, mal die Tage zu zählen, an denen es einem gut geht.


    Schade, daß ich da so geschlampt habe mit meinem Fibrotagebuch


    Ab sofort wird eine Strichliste geführt!! (Okay, nach der Zwangspause)


    Ganz herzliche Grüße an Alle, besonders an die harten Ausschwemmer!!!

  • hallo ihr lieben,


    nach dem weihnachtsfest und dem rutsch melde ich mich noch einmal und wünsche euch ein gutes und schmerzfreieres 2010 !!!


    am 29.12.2009 war für mich der beste tag seit jahrzehnten !!!!
    ich hatte schon morgens ganz andere energie, und keine schmerzen. es war so schön. die energie war echt komisch für mich. wenn sich so andere menschen fühlen, das ist wirklich ein anderes leben. es hielt den ganzen tag an. auch am nächsten ging es noch.


    mit so einer energie könnte ich wirklich den tag besser schaffen. einzig geblieben waren muskelzuckungen verschärft, aber die schmerzen bei mir nicht. wie restless legs überall.


    ich denke, dass meine dosis jetzt genau richtig ist und aushaltbar.
    zu viel war kontraproduktiv. ab und zu soclh ein tag und man spürt das leben zurück. ich bin dankbar, guai gefunden zu haben. oder guai mich


    liebe grüße, eure chrissi

  • hallo ihr lieben,


    nach längerer zeit melde ich mich wieder, obwohl ich zwischendurch eure berichte lese.


    ich möchte etwas positives einbringen. ich hatte in der letzten woche eine unglaublich gute phase, das ich es nicht fassen konnte. seit sehr langer zeit das erste mal, ich erinnere mich an so ein gefühl vor ca. 8 jahren. ich gehöre ja zu den niedrigdosierern, und habe ja auch schon mal erwähnt, dass ich meine, es geht schneller rückwärts als die beschriebenen 2 monate.


    ich konnte letzte woche seit langem mal wieder so etwas wie glücklichsein spüren. die depressiven phasen schreibe ich mittlerweile wirklich einfach einem der symptome der fibro zu. ich hatte keine schmerzen, sogar so etwas wie überschüssige energie in den armen und beinen. ich konnte lange arbeiten und sogar danach noch dinge in der stadt erledigen. trotzdem ging es mir am nächsten tag gut.
    seit montag hat der "spuk" zwar leider wieder ein ende, einiges kam heftigst zurück. so habe ich plötzlich extreme schulterschmerzen rechts, wo ich noch nie etwas hatte. und das tinnitus geräusch - seit 3 monaten weg - war da. das ist heute allerdings zum glück wieder verschwunden. ich bin soo müde, dass ich kaum autofahren kann.


    ich versuche in diesem jahr trotzdem auch einige umstände zu verändern, etwa schlafe ich jeden morgen einfach 10 minuten länger, das ist für mich der totale luxus und ich freue mich jeden abend. im grunde ist es egal ob ich 10 minuten später arbeite oder nicht. dann habe ich mir vorgestern nach 30 jahren meine haare abgeschnitten, und fühle mcih jetzt anders und wohler.
    klar, die fibro geht dadurch nicht weg, aber manchmal sind solche sachen stimmungsfördernd.


    ich hoffe nun, dass bald noch einmal eine solche schöne phase kommt, und das gute ist: eigentlich weiß ich das ja


    ergänzung: ich glaube mittlerweile, dass die depressiven momente ein eignenes symptom sind. klar gehen, wenn es einem schlechter und schlechter geht auch die hormone runter und man wird depressiver. ich glaube aber, dass das nicht ausschließlich so ist, das wäre dann wie bei "normalen" menschen unter stress, sondern dass eine gewisse art von depression genauso zu bewerten ist wie ein schulterschmerz ect.


    ganz liebe grüße, chrissi

  • Hallo an allle
    Man waren das 2 Tage
    seit ende letzter Woche schon Juckreiz, am Montag ruft mich meine Frau von ihrer Schulung in Aalen an, alles juckt so, geh bitte zum Hautarzt. Also am Dienstag früh zum Hautarzt, Diagnose Milbenbafall, Heim, Apotheke, 6 tote Fische imAquarium, Arbeiten, Apotheke, Frau anrufen wegen Befund, Arbeiten. Firma ruft an wegen defekter Digitalanzeige, unrentabel zu richten, also wahrscheinlich ca. 800-1000€ für eine Neue. Mittwoch früh Arbeiten, dabei fällt mir ein, Milben sind vielleicht überall, Mittag schnell Insektenspritzmittel und was für die Fische kaufen, heim, Wohn-und Esszimmer Tiere ausräumen, Spritzen, Kunde kommt mit eiliger Raparatur, Sohn ruft an, alles Juckt, sein Zimmer ausgeräumt und gespritzt. Frau angerufen, hält das jucken nicht mehr aus und kommt heim, Milbenmittel für Hund geholt usw.


    Meine einzigen Gedanken waren, was solls.


    Hab mich gestern Abend gefühlt als könnte Bäume ausreißen, leicht überdreht , aber glücklich.


    Und Heute Morgen, nur Müde, sonst hat sich nichts geändert, Schmerzen weiter gering.


    Mann, vor 2 Monaten hätte ich mich noch ins Eck gesetzt und wäre zusammengebrochen


    schöne Grüße
    Peter

    ich kann nur jedem raten sich irgendwie Kartieren zu lassen bei geprüften Kartieren etc.

  • Hallo Peter !
    Trotz dieser blöden Milbengeschichte einfach Klasse ! Es macht uns hier
    ganz vieeeel Mut - Durchhalten lohnt sich ! Birgit

    Guaifenesin seit 5.6.2008, 65 Jahre z. Zeit 1800 mg Langzeitguai 1200 mg Kurzzeitguai
    liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

  • s05 oh Manne Peter,


    wenn das kein Stress pur war s03 s03 s06. Und dann trotzdem so cool drauf reagiert einfach wunderbar, denn das zeigt, wieviel Energie dein Körper nun schon wieder aufbringen kann. Ein Riesenfortschritt s37.


    Dir und Christine herzlichen Dank für die tollen Aufmunterungen für uns alle hier. s05


    Euch Beiden, dir liebe Birgit und allen Lesern hier eine gute und schmerzarme Restwoche


    Eure Isabell s02

  • Hallo an Alle


    Nachtrag und Mahnung zu eminem Beitrag oben s06


    Wie es weitergeht, werden die nächsten Wochen zeigen, da muß ich mal wieder ziemlich ranklotzen.
    So hilfreich die Unruhe und Überdrehtheit im Moment ist, für mich ist sie auch nur ein Symtom(Fibro-ADSH), das mich im Moment und in der weiteren Vergangenheit am Laufen hielt und hält, auf das ich aber später gerne verzichten möchte.
    Für mich und viele andere beginnt mit diesem Abschnitt eher eine gefährlich Zeit. Man darf die Grundsätze nicht vergessen, sollte sich nicht Übernehmen, und weiter auf seinem Weg bleiben.


    Das ist nur ein Abschnitt auf unserem Weg, und der ist noch weit.


    schöne Grüße s15
    Peter

    ich kann nur jedem raten sich irgendwie Kartieren zu lassen bei geprüften Kartieren etc.

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter ()

  • Das ist hart mit den Milben,wuste gar nicht,das das ansteckend ist.Meine Meerschweinchen haben Pils und das wird auch echt übel,wenn ich mich da anstecke.Da ich aber wegen Blockadeangst immer nur mit Handschuhen dran gehe,ist mir das erspart geblieben zum Glück.

  • Hallo Moni
    Waren Holzmilben vom alten Brennholz, ähnlich oder gleich Grasmilben, kannst du dir überall holen, Spritzattaken waren Vorsichtsmaßnahme.
    Der alte Fibro hatts aber in Rekordzeit überstanden, sollte bis zu 2 Wochen dauern können, meine Frau juckts noch kräftig.
    Bin im Moment "Unverwundbar". s01


    schöne grüße
    Peter

    ich kann nur jedem raten sich irgendwie Kartieren zu lassen bei geprüften Kartieren etc.

    Einmal editiert, zuletzt von Peter ()

  • Hallo Ihr Lieben, s16


    möchte Euch mein neues positives Erlebnis nicht vorenthalten. War am Wochenende mit meinem Mann beim shoppen in München.


    Stellt Euch vor, es hat mir diesmal richtig spaß gemacht, denn früher war einkaufen für mich immer eine Strafe, denn das schlendern in den Kaufhäusern hat mich immer fertig gemacht. Diesmal waren wir insgesamt 4 Stunden unterwegs, mit einer halben Stunde Kaffeepause. Wir sind dann auch noch zu Fuß zu unserem Auto gelaufen (hin und zurück). Letztes Jahr mußte ich noch die Tram dafür nehmen und habe nur ca. gute 2 Stunden geschafft und war danach fix und alle und hatte danach Schmerzen. Kaputt war ich heuer zwar auch (aber ich glaube das ist normal), aber meine Schmerzen sind ausgeblieben.


    Ist das nicht ne Wucht ??? Hätte danach richtige Freudenstänze aufführen können, das war so ein unbeschreiblich tolles Glücksgefühl, das kann sich ein gesunder Mensch gar nicht vorstellen.


    Ich weiß, es kommen auch wieder Rückschläge, aber schön langsam bekomme ich mein normales Leben zurück und das verdanke ich ganz allein dieser Therapie.


    Liebe, liebe Grüße Eure Uschi s05s05

    55 Jahre, Guaifenesin seit 15.06.08, 1200mg / Tag, 600 - 600mg Mucinex, liberale Diät mit kl. Sünden

  • s14 , liebe Uschi !
    Das ist wunderschööööön, und ich freue mich für dich von ganzem Herzen.
    Vor der Therapie hatte ich selten ein Geschäft von innen gesehen, mußte
    alles mein Mann erledigen. An einem recht guten Tag genieße ich es auch
    voll und ganz wieder durch eine Stadt zu schlendern. Dr. Amand und Guaifenesin verdanken wir dieses, egal was einige Kritiker schreiben.
    Alles wird gut - Daumen drück Knuddel von Birgit s04 s04
    P.s. diese tollen Erlebnisse bringen einen auch dann durch schlechtere Tage.

    Guaifenesin seit 5.6.2008, 65 Jahre z. Zeit 1800 mg Langzeitguai 1200 mg Kurzzeitguai
    liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

  • s14 liebe Uschi, s04 s04



    ein herrliches Gefühl s05, ja? s05
    Eigentlich müsste uns darum jeder Gesunde beneiden, denn sie werden niemals durch diese NORMALITÄTEN so überglücklich sein können.


    Wenn es dir wieder schlechter geht, dann bieme dich in die Zeit dieses erfolgreichen Shoppens in München und verstehe so einfach besser den Sinn dieser Schmerzen. Dann kann man sie viel leichter ertragen s15.



    Knuddelchen s04 s04


    deine Isabell

  • s27Hallo Uschi, Hallo Isabell


    ist ja so ein richtiges Wow-Erlebnis, von dem wir hier alle Zehren können.
    Wenn ich bedenke, daß ich vor 4 Wochen noch vor jedem Einkauf oder längerem Spaziergang eine Vorsichtsparazetamol eingeworfen habe, sind es jetz schon 2 Wochen, seit ich meine letzte Para. genommen habe, und ich habe trotzdem weniger Schmerzen wie vorher. Nach 2 etwas schlechteren Tagen(alte Symtome im Hüftbereich mit eigenartigen Empfindungen und extrem schlechten Erinnerungen im Schmergedächtnis) am S..-So. gings mir gestern wieder besser. Fühlte mich gestern abend nach einem harten Tag mit Materialanlieferung,(viel Treppensteigen) Teile ausliefern, Tierarzt etc. eigentlich "nur etwas Müde", sonst war ich immer total kaputt mit starken Schmerzen.


    Ja das Leben wird schöner, ich fühle mich auch an schlechten Tagen besser und die Ergebnisse der letzte 4 Wochen lassen mich sehr positiv ins neue Jahr gehen. Ich bin auch psychisch um einiges Belastbarer geworden.


    schöne Grüße s27
    Peter

    ich kann nur jedem raten sich irgendwie Kartieren zu lassen bei geprüften Kartieren etc.

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter ()