Beiträge von Anemone

    Liebe Forumsmitglieder

    Ein kleiner Weihnachtsgruss

    Strahlend wie ein schöner Traum steht vor uns der Weihnachtsbaum. Seht nur, wie sich goldenes Licht auf den zarten Kugeln bricht.

    FROHE WEIHNACHT klingt es leise und ein Stern geht auf die Reise. Leuchtet hell vom Himmelszelt - hinunter auf die ganze Welt. Ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest alles Gute, weniger Schmerzen und ein schnelles vorankommen für das Neue Jahr 2022. Herzlichst Anemone.

    Liebe Forumsmitglieder, wie geht es Euch bei diesem nebligen nassen Wetter? Habe schon längere Zeit viele Schmerzen, hauptsache in den Beinen, dieser Brennschmerz, in der Muskulatur wenn ich dann eine zeitlang auf den Beinen bin, geht gar nichts mehr. Stärkere Belastung. Schtb. helfen überhaupt nicht. Bei Nacht kann ich schlafen, da habe ich fast keinen Schmerz. Mache ja beim Kartieren Fortschritte, war jetzt im Aug.21. Kann mir jemand einen Rat geben. wäre sehr dankbar dafür. Liebe Grüsse Anemone



    Therapie seit Feb. 2013 600MC, 300 Kurz morgens und abends.

    Hallo alle miteinander, meine Frage an Euch: weiss jemand ob man Diuretika mit Guai nehmen darf? da ich wieder verstärkt Ödeme habe , so hat mir mein Harzt das Diuretika verordnet. Oder hat jemand Erfahrung? Danke und liebe Grüsse Anemone.

    Hallo Annamargarete, leider bin ich auch noch nicht weiter gekommen mit den Schmerzgels . Aber ich habe mir Magnesiumöl gekauft, damit besprühe ich die Stellen wo weh tun, es entspannt auch. Liebe Grüsse Anemone



    Morgens 600MC 300mg Kurz Abends 600 MC 300 Kurz

    zu Luftdruck und Wetteränderungen, bei uns war es in den letzten Tage sehr kalt, 13 Minus bei Nacht, das bekam ich heftig zu spüren.Die Kälte war man noch nicht gewöhnt. Hatte heftige Muskel-und Gelenkschmerzen in den Beinen. Das stimmt schon, dass der Wetterumschwung einem Probleme noch zusätzlich macht. Heute ist es milder geworden, und der Spuk ist ziemlich vorbei. Laut Sintigramm, wo ich war, stellte sich heraus, dass ich noch eine Arthritis zusätzlich zur Fibro habe, meine Polineuropathie was ich auch hatte ist jetzt besser geworden So ist immer etwas.. Bin schon auch noch am kämpfen. Liebe Grüsse Anemone

    Hallo im Forum, war jetzt beim Neurologen weil meine Beine immer schubweise so brennen, das dann mehrere Tage dauert. Der Neurologe meinte dann, dass es eine Polyneuropathie wäre. Nun meine Frage an Euch, hat von Euch auch jemand solche Probleme und was macht ihr dann gegen diese Unannehmlichkeiten. Bei mir wurde Fibro schon vor 7 Jahren diagnosiert, hängt das alles mit Fibro zusammen. Würde mich auf eine Antwort von unseren Forumsmitglieder freuen .Die Mitglieder, wo schon lange dabei sind, haben doch mehr Erfahrung, bitte meldet Euch. Gruss Anemone

    Hallo Isabell, schön wieder von dir zu lesen. hoffentlich kommst du wieder schnell auf die Beine. Wünsche dir eine gute und schnelle Genesung. Ja, alles braucht seine Zeit fürs heilen, und 20 sind wir auch nicht mehr. Hauptsache du bist wieder zu Hause, da fühlt man sich gleich besser, in der alten Umgebung. Da kannst du wieder besser schlafen und auskurieren, und in der alten Umgebung fühlt man sich wohler (besser). Ja, ich hatte ein Stauungsekzem, das sich dann entzündet hat,bekam dann 3 Wochen Antibiotika und jetzt Stützstrümpfe und soll noch extra wickeln dazu noch Quarkumschläge, das die Hitze nimmt .Woher ich das hab, weiss ich nicht, aber es wird besser. Wünsche dir alles Gute und eine baldige gute und schmerzarme Zeit. Liebe Grüsse Anemone.s23

    Hallo Kelly, habe ja angefangen mit Guai Feb. 2013. Am Anfang der Therapie gehörte ich auch zu den Falschkartierten, dann stimmte meine Dosis nicht. Erst als man in Deutschland die Kartierung von Dr. Amand übernahm und die Kartierer es lernten wie Dr. Amand kartiert, sind meine Fortschritte gekommen, auch mit dem MC Guai. Bin auch noch nicht schmerzfrei, aber habe schon viele Verbesserungen. Was habe ich im rechten Bein Schienbeinschmerzen , Knöchelschmerzen und Fussrückenschmerzen gehabt. Am Anfang der Therapie, habe oft am Tag die Schuhe gewechselt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe vor Schmerzen, hatte auch so Ödeme in den Beinen, immer wenn ein Zyklus kam, und das dauerte dann ein paar Tage, und weg war der Spuk wieder. Hatte immer im rechten Bein diese Schmerzen, und das etliche Jahre. Jetzt erst habe ich es im linken Bein, aber nicht mehr so massiv. Ich nehme halt dann die Magnesiumsalbe und reibe damit ein. Mir bringt es dann eine Linderung, Schmerztabletten meide ich so gut ich kann, mir helfen sie nicht bei Fibroschmerzen. Das ist schon ein Kampf, Stress und Aufregungen sind nicht gut für uns, das ist meine Erfahrung und man braucht Geduld. Jetzt werden es bei mir 7 Jahre. Es ist schon eine lange Zeit. Wünsche dir alles Gute, Amone.

    Hallo Kelly, nur zur Info: Nehme Guai auch schon seit 2013, habe auch immer noch Fussschmerzen zeitweise, aber es wird jetzt besser. Habe meine Beine auch bei den Venenärzte untersuchen lassen, war dann alles soweit in Ordnung, war auch beim Neurologen war auch ok. So war ich dann beruhigter, und dachte dann, dass das von der Fibro kam. Auch beim Harzt Blutuntersuchung, war auch ok. Anemone.

    Vielen Dank für Deine Einschätzung!:thumbup: ASS ist ja aber eindeutig ein Blocker - wie der Name AcetylSALICYLsäure schon verrät (ich persönlich habe ASS noch nie vertragen, unabhängig vom Guai). Elektrolyte und Vit. B / C sollte aber vielleicht gar nicht blockieren? Mich hätte auch interessiert, ob jemand mit der intravenösen Aufnahme Erfahrung hat - sprich wenn ein Stoff weder den Darm noch die Haut passiert?
    Nun, ich mache mich ja erst wieder auf den (zweiten) Weg - kommt Zeit, kommt Rat (möchte aber halt gleich unnötige "Fehler" vermeiden).