petrakasch Anfänger

  • Weiblich
  • 52
  • aus Augsburg
  • Mitglied seit 20. Mai 2016
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
35
Punkte
267
Profil-Aufrufe
544
  • Vielen herzlichen Dank!!

    Alles Gute!

    Petra

  • Hallo Petra,

    wenn das Orangenöl pflanzlich ist blockiert es. Ich würde es nicht riskieren. LG Birgit

      • Nahezu alle Lebensmittel können uneingeschränkt in normalen Mengen konsumiert werden
      • Bei konzentrierten Lebensmitteln ist Vorsicht geboten (z.B. Fruchtsäfte oder Öle) - diese dürfen nur in geringen Mengen konsumiert werden
      • Verzichten Sie auf minz- und mentholhaltige Lebensmittel und solche die Pflanzenextrakte oder -öle enthalten, sofern Sie diese länger im Mund behalten (z.B. Kaugummi, Bonbons)
  • Hallo zusammen!

    Ich habe nochmal eine Frage...Blockiert Orangenöl? Bin verunsichert, da Tic Tac wohl geht und da ja auch ( künstliches ) Orangenöl enthalten ist..

    Viele Grüße!

    Petra

  • Hallo zusammen!

    Ich habe eine Frage bezüglich der Einnahme von blockierenden Substanzen während der Guai Therapie:

    Ich muss für längere Zeit 2 mal die Woche Salicylsäure einnehmen. Da ich etwas unsicher bezüglich des Aussetzens von Guai bin, hier meine Frage, ob ich die Vorgehensweise richtig verstanden habe:

    An den Tagen, an denen ich Salicylsäure einnehmen muss, lasse ich das Guai ganz weg. Und nehme dafür am Folgetag die doppelte Dosis ein?

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Liebe Grüße!

    Petra

    • Hallo Petra

      Komme gerade aus dem Urlaub. Das hast du so richtig verstanden. Dr. St. Amand händelt es auch

      so mit dem Aspirin. Probiere, ob du es tolerieren kannst. LG Birgit

      Schade, dass niemand hier mal einspringt.

    • Vielen lieben Dank Dir, Birgit!!

      Alles Gute! Petra

  • Danke Dir!

    Grüße, Petra

  • Hallo Petra

    Das kannst du benutzen. LG Birgit

  • Hallo zusammen!

    Ich bin auf der Suche nach einem Lippenstift auf den Inhaltsstoff Candelilla-Wachs gestoßen. Laut Salsearch ist das Wachs salicylatfrei. Ich bin nur etwas verunsichert, da es sich ja um ein Wachs einer Pflanze handelt...

    Könnt ihr mir da weiterhelfen?

    Viele Grüße!

    Petra

  • Vielen Dank Dir, Birgit!

    Alles Gute!

    • Hallo zusammen...

      Ich bin todunglücklich..Ich liege seit 2015 dauerhaft im Bett. Die letzten Jahre ging es mir etwas besser, wenngleich ich mich trotzdem nicht bewegen konnte.

      Seit der 2. Corona Schutzimpfung bin ich total am Ende..ich liege jeden Abend im Bett und kann vor lauter Schwäche stundenlang nicht atmen. Sicherlich ist das ein Rückwärtsschub ist. Bedeutet das auch, dass ich wieder bei 0 anfange und es 5 Jahre braucht, bis es wieder besser wird?

      Liebe Grüße!

      Petra

    • Hallo Petra

      Das tut mir wirklich sehr leid, dass es dich nach der 2. Impfung so hart getroffen hat. Ich hatte da

      überhaupt keine Probleme. Nein, ich denke nicht, dass du da wieder von vorne anfangen musst.

      Vor der Impfung ging es dir ja schon besser und du hast ja sicherlich schon deine optimale

      Ausschwemmdosis gefunden. Das Problem bei dir ist, dass du nur sehr langsam deine Mitochondrien

      aufbauen kannst, sprich durch leichte Übungen, Spaziergänge u.s.w. und von daher geht die

      Ausschwemmung auch nur sehr langsam voran aber gib nicht auf ! LG Birgit

    • Hallo Birgit!

      Vielen Dank für Deine Rückmeldung ! Es war tatsächlich nicht die Impfung!! Ich war über 1 Monat blockiert und alle alten Symptome kamen zurück (Schlaflosigkeit, Atemnot, massiver Haarausfall, extreme Schwäche etc). Ich kann gar nicht beschreiben wie schlecht es mir ging...dann hatte ich auch noch erhöht..und dann kam es mir....es waren Apfelkonzentratkapseln...als ich die wegließ, hat es mich komplett umgehauen..Gott sei Dank dass ich jetzt wieder in der Spur bin, wenn gleich ich jetzt massiv zycliere und ausscheide...

      So ist das..langsam und zuerst nicht erkennbar wird es immer schlimmer...

      Nun fühle ich mich, trotz starkem Zyclieren wieder lebendig...

      Danke Dir für Deine Unterstützung in diesen furchtbaren Tagen!

      Viele Grüße!

      Petra

    • Hallo Petra

      Gut, dass du den Übeltäter gefunden hast. Bei einer massiven Verschlechterung sagt Dr. St. Amand

      ist zu 90 % eine Blockierung schuld. Das ist den meisten von uns schon mal passiert und dann

      gleich alles überprüfen. Wünsche dir alles Gute ! Birgit

    • Hallo Birgit!

      Ich hatte ja geschrieben, dass ich ca 1 Monat blockiert war..nun sind so viele Beschwerden wieder da, inclusive Fibro Nebel...

      Wie lange wird es Deiner Meinung nach dauern, bis ich den vorherigen Zustand wieder erreicht habe? Gibt es da grobe Abschätzungen von Dr. Amand?

      Viele Grüße!

      Petra

  • Hallo Petra,

    Ich persönlich würde das Guai etwa 3 Tage vor der OP und danach absetzen, da es leicht blutverdünnend ist. Du kannst aber

    auch deinen Arzt dazu befragen, einige sagen dazu absetzen andere wiederum nicht. LG Birgit

  • Hallo zusammen!

    Ich habe eine Frage bezüglich Operationen und der Einnahme von Guai. Wie viele Tage vor bzw. nach einer Operation sollte man das Guai absetzen?

    Liebe Grüße!

    petrakasch

  • Ich habe mir aber nochmal Gedanken über deine Situation gemacht und da dachte ich, dein Haarausfall könnte aber

    evtl. auch etwas mit deiner Schwäche zu tun haben. Dir ganz liebe Grüße

  • Liebe Petra

    Das hört sich ja trotzallem positiv an und mit dieser Dosis schwemmst du auf jeden Fall gut aus. Es ist dann die Schwäche,

    die dich hindert. Ich drücke dir alle Daumen, dass es stetig vorwärts geht. LG Birgit

  • Hallo zusammen,

    bin nach wie vor Pflegefall (nach 4 Jahren Guai...) und möchte , da ich seit 2015 im Bett liege, mein Vit. D Level nach Dr. von Helden hochbringen. Mir geht es ,wie in älteren Beiträgen bereits erwähnt so, dass ich starke Muskel und Rippenschmerzen bekomme (Mittel salicylatfrei).Dies kommt eindeutig vom Vit. D. Daher nun die Frage : Blockiert Vit. D nun oder nicht? Da ich seit 5 Jahren nicht mehr spazieren gehen konnte, wird mein Vit D Level im Keller sein...

    Grüsse!

    petrakasch

    • Hallo Petra

      Da ich selbst keine Nahrungsergänzungsmittel und spezielle Vitamine einnehme habe ich in der

      3. Auflage des Buches von Dr. St. Amand nachgelesen. Er schreibt dort auf Seite 326 Vitamine

      blockieren Guaifenesin nicht. LG Birgit

    • Guaifenesin
      einnehmende Fibromyalgiepatienten die hohe Mengen Vitamin D zu sich nehmen,
      haben viele Schmerzen und Beschwerden.
      Die Betroffenen
      lagern aber NICHT wieder ein!


      auch das schreibt Dr. St. Amand über Vitamin D

      LG Birgit

    • Vielen Dank!

    • Hallo zusammen!

      Ich bin nun im 5. Jahr meiner Therapie (und nach wie vor 24 Stunden bettlägerig...). Nun verliere ich seit ca. 4 Monaten extrem viele Haare..Ich habe bestimmt 1/3 meiner Haare bereits verloren. Nun meine Frage, ob der Haarausfall, der häufig gerade am Anfang der Therapie zu beobachten ist, auch noch später eintreten kann?

      Grüße!

      Petra

    • Hallo Petra

      Es kann sein, dass man nach 5 Jahren Guaitherapie noch nicht ganz ausgeschwemmt ist aber dann immer

      noch bettlägerig ist sehr ungewöhnlich. Das würde dir Claudia Marek auch so bestätigen.

      Wir wissen nicht, ob du deine optimale Dosis hast, welche Guaisorte du nimmst , ob du evtl. kartiert wurdest

      und evtl. von dort betreut wirst. Bei so langer Bettlägerigkeit hast du ja auch noch sehr wenige Mitochondrien.

      Starken Haarausfall hatte ich so nie und kann dazu auch nicht viel beitragen. LG Birgit