Sie sind nicht angemeldet.

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 572

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Mai 2012, 20:18

Bericht von Bob über die Guaifenesintherapie und dem denaturierten Molkeprotein

Bericht von Bob über die Guaifenesintherapie und dem denaturierten Molkeprotein Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo liebe Mitglieder, liebe Gäste,

hier möchte ich die von Conny herausgesuchten Berichte über den männlichen Fibro und seiner Guaifenesintherapie, die er mit anderen Therapieformen gekoppelt hat, einstellen. Denn ich denke, den Wunsch, unsere Ausschwemmung zu verkürzen, haben wir alle. Conny und ich sind hierbei nun seit kurzer Zeit die sogenannten Versuchskaninchenin unserem Forum. Auch unsere Erfahrungen werden wir hier einstellen, einfach deshalb, weil es sonst zu schwierig wird, bestimmte Artikel zielstrebig zu suchen und auch zu finden.

Von Conny:
...........als Trostpflaster sozusagen, hab ich auf der englischen Guai-Webseite einen Bericht eines Mannes (!!!) gefunden, den ich unten anhänge.
Kaum zu glauben, die Therapie von einem Mann.
Es ist ein eher untypischer Verlauf der Guaitherapie, da die Verbesserungen sich SEHR schnell eingestellt haben, bei den meisten von uns wirds vermutlich länger dauern, aber nichts desto trotz, auch so etwas gibt es und ist erwähnenswert.

Der Mann ist ca. 35 Jahre alt und sein Bericht ist in zwei Etappen verfasst. Sein Name Bob.

"
Bei mir wurde die Fibro 1999 von einem Rheumatologeen diagnostiziert. Heute weiss ich, dass ich seit dem Teenyalter FMS- Symptome hatte, also seit ungefähr 30 Jahren. Zuerst fühlte ich mich schlecht nach dem Sport, Muskelschmerzen, Schlafschwierigkeiten, Unruhezustände, Temperaturempfindlichkeit und „Gehirnnebel“.
Nachforschungen auf dem Internet brachten mich zu Dr Str. Amands Buch, meine Frau und ich lasen es und kamen zu dem Entschluss, daß diese Behandlung einen Versuch wert sei.
Eine Menge Forschungen waren nötig, um Salicylatfreie Produkte zu finden, aber nachdem ich die FMS Guai- Gruppe in England gefunden hatte, wurde es viel einfacher und deren Unterstützung war extrem nützlich.
Mein Arzt unterstützte mich. Ich folgte den Therapieanweisungen und innerhalb einer Woche begann ich zu „cyclen“.
Die Guaitherapie ist nicht einfach gewesen, aber es war das einige was mir Hoffnung gab. Ich habe meinen Körper regelmäßig „kartieren“ lassen und es zeigte sich, daß er sich verbesserte. Nach ca. 5-6 Monaten konnte ich spüren, dass meine Muskeln weicher geworden sind und jetzt, 8 Monate später scheint meine FMS vollständig behoben zu sein und ich hatte keine „Cyclings“ mehr. Ich weiss, das ist eine kurze Zeit, aber ich entschied mich gleichzeitig dazu, nicht denaturiertes Molkeprotein ( Molkepulver???) („Immunepro“) zu benutzen das hilft, die Reinigung zu beschleunigen.

Update im Mai 2004 :
Vor fünf Jahren wurde meine FMS diagnostiziert. Damals hatte ich grosse Schwierigkeiten, überhaupt in mein Fitness-Center zu kommen. Heute nun werde ich einen 26-Meilen-Lauf machen! Es ist die Guaitherapie, die diese Wandlung herbeigeführt hat und ich schaue nicht mehr zurück.
Meine Symptome davor waren:
Muskelschmerzen, Restless legs, konnte keine (Körper-)Übungen mehr machen, Reizdarm/ Morbus Crohn, Ekzeme, Nachtschweis, Schlafstörungen, Temperaturempfindlichkeit, Geräusch- und Lichtempfindlichkeit, Angst, Depressionen, Beinkrämpfe, Gehirn-Nebel, Tinnitus, Ermüdung, kognitive (denk-)Schwierigkeiten, Blasenprobleme.
Jetzt habe ich keine FMS Symptome mehr, abgesehen von meinem sich bessernden Fibronebel im Gehirn. Die Tender-Points sind vollständig weg, ich kann wieder normal trainieren und ich schlafe gut, 6-7 Stunden lang jede Nacht.
Ich war in der Lage das Amitriptylin (Antidepressiva) abzusetzen, ein Jahr nachdem ich mit Guai angefangen habe. Die Sehnen und Bänder „klären“ sich immer noch und die Verbesserungen sind am deutlichsten bei der Verminderung des Fibronebels.
Ich habe über die Wintermonate trainiert für meinen Lauf und kann nun 14 Meilen innerhalb von 4 Stunden laufen. "

So nun werde ich fleißig suchen, um auch die weiteren Berichte über Bob und dem nicht denaturierten Molkeprotein zu finden und hier einzustellen.

Liebe Grüße

Eure Isabell

14.12.2006 21:45

***********************************************************
RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein
--------------------------------------------------------------------------------
Ein interessanter Hinweis

---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo liebe Mitglieder,


bei mir hat in diesem Forumbereich besonders der Bericht des Mannes Aufmerksamkeit erweckt.

Mein Arzt unterstützte mich. Ich folgte den Therapieanweisungen und innerhalb einer Woche begann ich zu „cyclen“.
Die Guaitherapie ist nicht einfach gewesen, aber es war das einige was mir Hoffnung gab. Ich habe meinen Körper regelmäßig „kartieren“ lassen und es zeigte sich, daß er sich verbesserte. Nach ca. 5-6 Monaten konnte ich spüren, dass meine Muskeln weicher geworden sind und jetzt, 8 Monate später scheint meine FMS vollständig behoben zu sein und ich hatte keine „Cyclings“ mehr. Ich weiss, das ist eine kurze Zeit, aber ich entschied mich gleichzeitig dazu, nicht denaturiertes Molkeprotein ( Molkepulver???) („Immunepro“) zu benutzen das hilft, die Reinigung zu beschleunigen.

nicht denaturiertes Molkeprotein
Ich habe natürlich gleich mal bei Google gesucht und neben amer. Shops einen deutschsprachigen Shop gefunden. Hier den Link dazu;

www.bodybuilding-shop.de


Da dieser Link Schwierigkeiten zu machen scheint, stelle ich hier mal außerdem die Adresse von dem Shop, in welchem Conny einkauft rein. Liebe Conny, ich hoffe, Du bist damit einverstanden.?

www.podomedi.de

Wer dieses Produkt woanders günstiger findet, kann ja auch den Link dazu angeben.


Tschüssiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Judith

__________________
Gesundheit ist nicht alles-
aber ohne Gesundheit ist alles nichts!
Judith

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten
14.12.2006 22:11

***********************************************************

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein

--------------------------------------------------------------------------------
RE: Ein interessanter Hinweis

---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo Ihr Alle,

ja Judith, ein interessanter Hinweis. Es mal auszuprobieren, wäre sicher sinnvoll. Denn schließlich hat das Mittel der angeführte Mann ja auch unter Betreuung seines Arztes angewendet.
also dankeschön für diesen Hinweis.

Liebe Grüße

Isabell

08.11.2006 10:58

**********************************************************
RE: Ein interessanter Hinweis

---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo Ihr Lieben,

ich habe hier mal noch einen Link und Ihr kommt zu einer freien maschinellen Übersetzung zu der Wirkungsweise des nicht denaturierten Molkeprotein:

http://translate.google.com/translate?hl...6lr%3D%26sa%3DG

Der Link scheint von hier aus nicht mehr zu funktionieren. Dann müsst Ihr die Adresse bei Google oben eingeben. Vielleicht klappt es dann.Scheint ja tatsächlich eine enorme Wirkungsweise zu haben.

So nun gehe ich in die Heia, vielleicht kann ich ja jetzt schlafen, viel Zeit bleibt mir ja nicht mehr bis zu um 8 Uhr.

Eure Isabell

14.12.2006 22:13

*********************************************************

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein

--------------------------------------------------------------------------------

Dabei seit: 05.10.2005
Beiträge: 217
Herkunft: aus der Altmark

Nicht denaturiertes Molkeprotein:

---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo liebe Conny und alle übrigen Leser,

ja also, ich habe ja nun seit ein paar Tagen ebenfalls dieses Molkeprodukt. Und ich muss schon sagen Conny: es schmeckt mit Saft wirklich total lecker, hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.
Ich habe es heute bereits 2 mal getrunken, nehme dann allerdings jeweils nur einen Esslöffel voll. Die Schmerzen waren ja zuerst wirklich stärker geworden, eigentlich überall im Körper. Aber dafür hat sich etwas anderes bei mir sehr zum Positiven geändert. Ich habe viellllllllllllllll mehr Pauer und guuute Laune als sonst . Bin doch gestern tatsächlich laufend in der Wohnung rumgetanzt.
Heute, wo ich nun die Dosis auf 2 mal halbiert habe, war das nicht so stark, aber es war immer noch positiver als sonst. Und auch die Schmerzen sind nun schon wieder am Abklingen. Was ich noch immer merke, ist die stärkere Ausschwemmung des zähen Schleimes über den Nasen- Rachenraum. Besonders letzte Nacht hat mich das doch ganz erheblich genervt, aber da ich weiß, es ist eine verstärkte Ausschwemmung kann ich nun auch damit besser umgehen.

Mal sehen, wie sich das Einnehmen des nicht denaturierten Molkeproteins weiterhin entwickelt. Also zumindest der Anfang ist vielversprechend.

Euch Allen noch einen schönen Abend und eine gute und schmerzarme Nacht.

Tschüssiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Eure Judith

__________________
Gesundheit ist nicht alles-
aber ohne Gesundheit ist alles nichts!
Judith
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 572

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Mai 2012, 20:20

Fortsetzung

14.12.2006 22:18

Beiträge: 551

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein --------------------------------------------------------------------------------RE: Nicht denaturiertes Molkeprotein:
---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo Judith und Alle,

ich hab ja jetzt auch die Dosis erhöht, 3 gehäufte EL/Tag; aber von Verschlimmerung keine Spur, es scheint mir sehr gut zu bekommen.
Die Entgiftung scheint es allerdings tatsächlich verstäken - dicker klebriger Zungenbelag, total stinkige T-Shirts, die ich 3 mal täglich wechseln muss. Brrrrrrr. Aber was draussen ist, ist nicht mehr drinne, gell


"Molkepulver" ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck für dieses Mittel; es ist wesentlich mehr als Molke, da hochdosierte essentielle Aminosäuren zugesetzt wurden, die (neben zig-anderen Aufgaben) die Entgiftung, auch von Schwermetallen forcieren. Besonders die L-Glutaminsäure.
Aminosäuren waren früher mal mein "Lieblingsthema, lang lang ists her).
"Nebenbei" hat es auch einen sättigenden Effekt, wird von vielen als Diätmittel eingesetzt. Und natürlich von Sportlern......

Soviel dazu. Werde weiter berichten; noch ist es zu früh für ein abschliessendes Urteil.
Jedenfalls gehts mir momentan recht gut, wenig Schmerzen, mehr Energie....

Dasselbe wünsche ich Euch ALLEN!
Und einen schönen Abend noch
Conny

14.12.2006 22:44

**********************************************************
Beiträge: 551


RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein --------------------------------------------------------------------------------RE: Nicht denaturiertes Molkeprotein:
---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo Conny , Judith und alle anderen,
hört sich echt toll an der Erfolg mit eurer Molke.
Ich überlege schon, ob ich das nach Weihnachten nicht auch machen soll...
Viel Erfolg und Ausscheidungen weiterhin wünscht euch

Inga

14.12.2006 22:47
***********************************************************
Beiträge: 551


RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein

--------------------------------------------------------------------------------
Hi Conny,

da ich jetzt mal wieder so einiges hier verschoben habe, will ich nun auch noch den Bericht zum Aussehen des Urins nach der denaturierten Molkeprotein-Einnahme hier in diesen Bereich mit hinmogeln, grins.

RE: Veränderung des Urins durch Guaifenesin und denaturierter Molkeprotein-Einnahme

---------------------------------------------------------------------------
-----
Hallo liebe Conny,

nachdem Du jetzt Dein Molkeprodukt (grumpf-genauen Namen habe ich schon wieder vergessen ) schon etliche Tage nimmst, würde ich gern von Dir folgendes wissen:

Hat sich Dein Urin in der Farbe, Menge oder Geruch verändert?
Hast Du noch die anfänglichen Symptome wie Schlappheit bzw. andere unangenehme Erscheinungen, die Du vor dieser Einnahme nicht hattest? Oder spürst Du auf irgend eine Art schon eine Verbesserung?

Ich freue mich sehr, dass Du mir davon etwas zuschickst und ich melde mich, wenn es angekommen ist.

Knuddel

Isabell
PS.

Mein Nachmittagsschlaf (3 h) hat mir sehr gut getan, Übelkeit usw. ist weg, aber Schmerzen sind noch immer.

15.12.2006 02:26

*********************************************************


Beiträge: 551

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo liebe Isabell,

ich bin in die "Molke-Sparte" rübergewechselt, Du hattest aus Versehen in der Urin-Sparte geschrieben.....aber tröste Dich, so gehts mir auch dauernd,,,,Fibronebel
Gestern morgen habe ich meinen Beitrag gesucht, von dem ich überzeugt war, ich hätte ihn geschrieben - NICHTS war zu finden und nun weiss ich tatsächlich nicht mehr, ob ich das nur geträumt habe???????


Du schreibst:
" Hat sich Dein Urin in der Farbe, Menge oder Geruch verändert?
Hast Du noch die anfänglichen Symptome wie Schlappheit bzw. andere unangenehme Erscheinungen, die Du vor dieser Einnahme nicht hattest? Oder spürst Du auf irgend eine Art schon eine Verbesserung?"

Ich muss Dir ehrlich sagen, dass ich noch gar nicht viel schreiben kann....
Ich kann nur sagen, dass das Zeug mir sehr gut schmeckt Grins
Dass ich viel mehr trinke seither (mehr Durst) , dass ich die letzten 2 Nächte 9 !!! Stunden durchgeschlafen habe (was eine Rarität bei mir ist), ich muss 2 mal täglich duschen, weil ich so viel schwitze und ausscheide......
Und etwas mehr Energie habe, brauchte 2 Tage lang keinen Mittagsschlaf. Das alles kann natürlich auch vom Guai kommen, das wird man langfristig beobachten müssen. Jedenfalls habe ich KEINE Verschlechterung bemerkt, eher das Gegenteil.... prima Conny

Also, ich halte Dich auf dem Laufenden
Liebe Grüße
Conny

15.12.2006 02:35

**********************************************************


Beiträge: 551

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Isabell und Alle,


Hier der link zu meiner Firma:

http://www.podomedi.de/artikel/N0792%20W...mack%20EUR.html

Es ist zwar eine holländische Firma, die aber auch einen deutschen Sitz hat, so gibts keine Zoll-Probleme.....


Ich werde Euch gerne berichten, wie und was sich tut mit meiner Molkeeinnahme; wie schon gesagt, geht/gings mir ganz gut die letzte Zeit; aber da ich langsam in Stress gerate mit unserem Hausverkauf/Umzug usw. habe ich zwischendurch wieder Symptome, die ich aber eindeutig auf den Stress zurückführe. Das werden jetzt einfach noch 1-2 anstrengende Monate werden, körperlich und auch seelisch, also warten wirs ab, bis ich wieder zur Ruhe komme.....
Ich hoffe, bei Euch gehts nicht so turbulent zu!
Na ja,für mich ist es jedenfalls ein Selbstversuch in Sachen "Stress und Fibromyalgie", grins. Beides geht gaaaanz schlecht zusammen....
Nur: welcher Umzug geht ohne Stress ab?


Ich wünsche Euch einen frohen Tag!
Conny

15.12.2006 19:03

***********************************************************

Beiträge: 551

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein
--------------------------------------------------------------------------------
Liebe Conny,

leider musste ich Deinen letzten Bericht auch verschieben zu Bobs Thematik hin. Und grumpf, danach ging der Link wieder nicht. Also verschieben bzw. abkopieren ist nichts - dann geht er nicht. Nun bin ich nochmals rein zur holländischen Firma direkt und habe dann den Link kopiert, und nun endlich funktionierts. Freu, grins.

Also wundert Euch nun bitte nicht, wenn bei Euren Berichten zu Bobs Seiten immer nur mein "grumpf" Gesicht zu sehen ist.

Die Thematik: "Ein interessanter Hinweis" ist also jetzt zugunsten von Bobs Bericht ect. von mir gelöscht worden. Und alle Berichte von dem gelöschten Thema findet Ihr jetzt hier.

Und wieder hatte ich eine fast völlig schlaflose Nacht. bin erst morgens nach 6 Uhr eingeschlafen und um 8 Uhr wieder raus, ne schrecklich. Habe mich dann aber noch einmal hingelegt. Aber mir ging es dennoch den ganzen weiteren Tag mies. Nun bleibt mir nichts mehr übrig, als gleich mit 2 Schlaftabbletten ins Bett zu gehen, ich muss also wirklich meinen Körper zu einem normalen Schlafrhythmus zwingen!!!! Oh Gott, wie muss die Chemie da in Unordnung sein.
Und der ganze Rest des Körpers spinnt dann natürlich auch. Aber Sonntag muss ich unbedingt wieder fit sein, da haben wir Gäste zum Mittagstisch.
Also dann bis morgen wieder.

Eure Isabell

15.12.2006 19:37

**********************************************************


Beiträge: 551

RE: Bericht über Bob und seiner kombinierten Therapie: Guaifenesin und denaturiertes Molkeprotein
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo liebe Mitglieder,

also den Körper zum Schlafen zwingen, hat zumindest zum Samstag so viel gebracht, dass ich meine 8 h Schlaf hatte. Aber dennoch fühlte ich mich noch immer irgendwie krank, schlapp und ziemlich schwindelig.

Doch nun heute zum Sonntag geht es mir endlich wieder erheblich besser. Aber die Leistungsfähigkeit lässt noch sehr zu wünschen übrig. Ich habe es zwar mit Hilfe meiner Familie gut geschafft, unsere Sonntagmittagsgäste festlich zum 3. Advent zu bewirten, aber mir ist dabei suuuuuuuuuper viel Schweiß geflossen. Von Schmerzen blieb ich, außer beim längeren Stehen (schon nach 10 min.) zwar gottlob verschont. Aber beim Stehen vor der Abwäsche hatte ich ganz schreckliche Rückenschmerzen. Jaul. Und dabei war ja das meiste des Geschirrs sogar in dem Geschirrspüler.
Ich wünsche nun Allen noch einen schönen 3 Adventsonntagabend und morgen einen schönen Wochenbeginn.

Eure Isabell
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de