Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fibromyalgieforum für die Guaifenesintherapie "Contra-dem-Schmerz". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 572

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Februar 2011, 20:30

Ted's Fortschrittsbericht

s14 an alle
Langezeit habe ich mich nicht gemeldet, aber so bin ich, und schreibe nicht gern. Das ist schön zu wissen das
in unserem Forum so viele sind die aktiv bleiben, natürlich ist mir auch bewusst dass das viel sitzen am P.C bedeutet für diejenigen die aufpassen und schnelle Antwort geben und viel Zeit opfern, vor allem danke Isabel die für jeden ein gutes Ohr hat. Heute möchte ich mein Jahresbericht nachholen, oft habe ich das angefangen und nie zu ende gebracht. Mein erstes Jahr mit Guaitherapie ist schnell vergangen, aber von anfang an habe ich nicht gezweifelt ob dass das der richtige Weg ist, es geht immer um Zweifel und Gewissheit, das zweite ist immer schwieriger zu bekommen. So dachte ich nehme mir Zeit und schreib was ich weiß und nicht was ich gerne haben möchte. Wie in einem alten Lied „ Heute so und Morgen so" leider so ist mit uns und jeder Tag ist anders als man sich wünscht. Und deswegen hasse ich alle Fragebogen und Formulare, Schubladen und Ordner, und wenn mich einer fragt wie es mir geht, was soll man da für Antwort geben? Ist das nur wie mit dem Wetter? ja so ist es, oft muss man nicht fragen es reicht nur aus dem Fenster zu schauen. So habe ich trotzdem alles in einer Tabelle die in ähnlicher Form schon erfasst existiert:

Symptomliste zur Aufzeichnung der Krankheitsgeschichte Ja-nein Wie stark Skala Wie oft In Woche Wie stark Skala Wie oft In Woche

09.07.2009 15.01.2011
Symptome des Zentralen Nervensystems
Erschöpfbarkeit, die im Laufe des Tages zunimmt seit der Schulzeit ja 6 6 4 2
Ausgepumptsein am Ende des Tages oft ohne einen Grund ja 8 7 1 1
Müdigkeit seit meiner Kindheit ja 8 7 2 1
Reizbarkeit wechselt ja 9 7 5 4
Nervosität ja immer ja 6 6 5 4
Angstgefühl nur in bestimmten Situationen nein
Depressionen ? Seit -- ja 6 3 1 1
Apathie, Antriebsschwäche seit der Kindheit ja 7 7 3 1
Gedächtnis- Konzentrationsstörungen ja 8 7 5 2
Vergesslichkeit ja 5 7 4 4
Schwindelgefühl ja 6 5 2 1
Kopfschmerzen ja 4 3 2 1
Migräne Nicht mehr seit ~ 10 Jahren ja 0 0 0 0
Schlaflosigkeit (Schwierigkeiten beim Einschlafen, Durchschlafen, Widereinschlafen) ja 4 3 2 1
Unerholsamer Schlaf, ja 6 4 4 2
Licht, Geruch und Geräuschempfindlichkeit (kann Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen) ja 7 6 5 3
Unverträglichkeitsreaktionen ja 2 4 2 3
Symptome des Muskelskeletts
allgemeine Muskelschmerzen ja 9 7 4 5
Rückenschmerzen (LWS, BWS, HWS) ja 10 7 4 7
Nackenschmerzen ja 5 5 2 4
Gelenkschmerzen (Schulter, Ellbogen, Handgelenk, Becken, Hüfte, Knie, Fußgelenk) ja 8 7 4 4
pochende, brennende, stechende, klemmende Schmerzen, deren Intensität von Stunde zu Stunde variiert; werden durch kaltes, feuchtes Wetter, Angst, Stress, Belastung verstärkt ja 8 7 4 1
Wetterfühligkeit ja 9 7 3 3
Muskelkrämpfe und Verkrampfungen ja 9 7 4 7
verbreitete Steifheit in den Muskeln, Sehnen und Bändern (Morgensteifigkeit) ja 8 7 4 2
Schmerzen, die im Laufe des Tages ab nehmen und gegen Abend wieder kommen ja 6 5 2 2
Wachstumsschmerzen Zwischen 21-25 L Jahr ja 9 1 0 0
Taubheit in den Extremitäten und im Gesicht ja 6 7 1 7
undefinierbare Beckenschmerzen ja 6 6 1 0
Enge und Druck über dem Herzen ja 8 7 2 1
Stirnkopfschmerzen, ausstrahlende Schmerzen ins Gesicht ausgehend von der Nackenregion ja 4 3 2 1
Gefühl von elektrischen Impulsen in den Muskeln - Restless legs ja 5 5 3 2
erhöhte Temperatur (38°C nicht übersteigend) seit dem 20 Lebensjahr ja 5 2 0 0
eingeschränkte Leistungsfähigkeit - Gefühl allgemeiner Schwäche ja 8 7 4 7
Symptome des Magendarmtrakts
Reizdarmsyndrom ja 4 4 2 2
Gase, Blähungen und Schmerzen ja 4 4 4 4
abwechselnd Durchfall und Verstopfung Früher nein
beständiger schmerzhafter Stuhl- und Harndrang Hämorrhoiden Nierensteine ja 4 7 2 1
Übelkeit nein 0
Hyperazidität, Sodbrennen seit der Jugend Helicobacter pylori nicht mehr
krampfartige Bauchschmerzen, die sehr stark und unvorhersehbar sind ja 7 6 4 2
Urogenitale Symptome
Vulvodynie
Scheidenkrämpfe
brennende Ablagerungen in der Scheide
krampfartige Unterleibsschmerzen
schmerzhafte Regelblutungen, (teilweise auch verlängert)
schmerzhafter Geschlechtsverkehr, verminderte sexuelle Lust ja
Reizblase ja 6 7 0 0
wiederkommende Blasenentzündungen ja 4 4 2 2
interstitielle Cystitis
dunkler, stechender und brennender Urin ja 4 4 1 1
Hautsymptome
Schmerzempfindung schon bei bloßer Berührung der Haut Seit 15 Jahren ja 7 7 1 1
brennen der Haut, z.B. im Bereich der Wange ja 3 1 0 0
Juckreize, Rötungen ja 10 7 6 5
Ekzeme und Hautauschläge ( in vielen Variationen) Keine Ekzeme ja 8 7 5 5
trockene, empfindliche Haut ja 10 7 7 7
Neurodermitis ? ?
Raynaud´s Phenomen: erhöhtes Kältegefühl (teilweise Lilafärfärbung der Hände und Füße) Kälteempfindlich seit 2002 ?
trockene Schleimhäute in Auge und Mund und Scheide ja 9 7 5 7
kleine Fleckenförmige Blutungen, blaue Flecken unter der Haut ja 3 7 0 0
Hypoglykämie Symptome
Hungerzittern nein
Schweißausbrüche ja 6 7 2 1
Herzklopfen oder Herzrhythmusstörungen ja 5 4 1 1
Angstgefühl, Panikattacken, Alpträume Alpträume ja 7 7 4 7
Heißhungerattacken nein 0 0
Gewichtszunahme Zunahme 1981 Abnahme seit 2009 nein und ja 3 3 3 3
Verschiedene Symptome
Entzündung der Rachenschleimhaut, vermehrte Schleimbildung nein 1 0
Atemwegsprobleme, Hustenreiz, Heiserkeit ja 3 7 0 0
verstopfte Nase seit der Kindheit ja 5 7 1 1
spröde Nägel, schlechte Haarqualität ja 5 7 0 0
verbrannter, metallischer, bitterer, oder sogar salziger Geschmack im Mund 0 1 0
brennender Schweiß mit stechendem Geruch ja 1 3 5 7
flüchtige Gesichtsfeldausfälle ja 5 5 5 5
Hörprobleme / Ohrgeräusche / Pfeifen im Ohr ja 7 7 7 7
Pilzerkrankungen ja 4 7 4 7
verstärkte Venenzeichnung ja 4 7 2 7
Wassereinlagerungen vor allem Morgens in Gesicht und Händen ja 5 7 2 7
Gewichtszunahme tagsüber bis zu 2 kg (Nachts wider verschwindend) ja 3 7 1 7



Seit November hatte ich wieder mehr Muskelschmerzen und ich dachte das es an dem Wetter liegt, anfangs Dezember wieder Lumbago und ein ganze Dezember schmerzen, zu Weihnachtszeit ging mir etwas besser aber na ja Winter ist nicht so angenehm für mich und man muss durch dachte ich, jedoch habe ich schon lange ein verdacht das mich etwas blockiert, und endlich habe ich gefunden , die Flüssig Seife am Arbeitsplatz ist andere als die die ich vor ein Paar Monaten kontrolliert habe , so ein Mist , also Leute es ist nicht einfach und keiner wird uns dabei helfen ,absolute Sicherheit wird nie geben nur wachsam bleiben und versuchen das nicht zu unterschätzen, unsere Feind „Salizylate" lauert überall.
Was ist Heute: Ich bin immer noch überzeugt das ich auf einem richtigen Weg bin auch wenn
Es dauert und Rückschläge erleiden muss geht's mir auf jedem Fall besser Herzliche Grüße Ted
die Tabelle konnte ich leider nicht so erstellen wie in Word ???

__________________
Ted 57 - Guaifenesin Seit 23.07.09 1x300 & 1x300 mg
18.01.2011 20:28 Ted
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

Ted

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Schleifer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Februar 2011, 12:11

Hallo zusammen s02
Heute möchte ich über die verstrickte Falle in unsere Therapie wieder was erzählen;
Seit 11 Jahren nehme ich Blutdrucksenkende Medikamente und zuletzt Kinzalkomb,
anfangs habe ich damit Probleme gehabt, aber meine Ärztin hat mir versichert das sich das bessern würde (der Körper soll sich dran gewöhnen) .Jetzt durch die super „ Reform „
habe ich was Neues „ Lasarplus“ alle die Medikamente haben die Nebenwirkungen die
uns schon sowieso Krank machen. Es geht mir wieder so wie früher ohne Guai, ich versuche noch weitere zwei Wochen auszuhalten dann schmeiße ich diesen Mist in die Tone.
Vor Einer Woche bin ich in einer Krankenkasseumfrage gefragt worden „ wie zufrieden bin ich mit meine Krankenkasse“ da musste ich schmunzeln, wenn man Gesetzlich versichert ist
und alle Kassen lehr sind wie kann man zufrieden sein natürlich sind wir zufrieden wir
haben keine Wahl, die stellen nicht die richtigen Fragen zB. Was machen die mit meinem
Geld, aber das ist sinnlos.
Mit dem Spruch „ Die Hoffnung stirb zuletzt“ herzliche grüße an alle Ted
Ted 61 - Guaifenesin Seit 23.07.09 2x 300 mg

Ted

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Schleifer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Februar 2011, 11:59

s05 Hallo zusammen
Liebe Freude ich habe die zwei Wochen nicht eingehalten es ging nicht mehr am Donnerstag
In der Nacht konnte ich nur sehr schlecht schlafen, ich dachte ich werde erstücken, so habe ich kein Losarplus mehr eingenommen. Ich habe natürlich angst gehabt wie geht’s mir weiter und Gott sei dank bis jetzt ist mein Blutdruck super und ich habe schon zwei wunderbare Tage ohne schmerz. Ich wünsche allen das Ihr mehr darauf achtet auf die verkokste Drogen
Welt weil bis jetzt mir außer Guai noch keiner geholfen hat. Herzlichen Gruß Ted
Ted 61 - Guaifenesin Seit 23.07.09 2x 300 mg

Ted

Anfänger

Beiträge: 52

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Schleifer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. April 2011, 10:45

Hallo an alle die ein Problem sehen in Bezug auf Nieren und Guaifenesin.
Meine Erfahrung mit Blutdruck und Nieren ist so dass nach Jahrelangen Problemen
habe ich endlich ruhe, das heißt ich gehe ganz normal auf die Toilette ohne nachts
aufstehen zu müssen, ich habe keine schmerzen in Nierenbereich, mein Urin hat die richtige
Farbe, die Prostata habe ich vorher deutlich gefühlt jetzt merke ich gar nichts und ich habe keine Blase Entzündung. Mein Blutdruck habe ich seit Jahren behandelt aber nach den letzten Medikamenten Umstellung ging mir schlechter, ich habe die Behandlung abgebrochen und jetzt geht’s mir wieder besser .Mein Blutdruck ist super, jedoch manchmal steigt bis 150/90. Und was mache ich dagegen? Vermeidung von Stress, leichte Nahrungsumstellung, Qi Gong. Was ich nur sagen will ist das jeder muss aus der Dunkelheit der Fibromyalgie oder Energiemangel ein Weg finden, ich gebe nur meinem Körper die Chance das zu tun. Mit den bisherigen „Drogen“ ist das nicht gelungen also mache ich das mit Guai und ich weis das es nur mir helfen kann aber kein Allheilmittel ist und das ist schon sehr viel Herzlicher Gruß Ted
s05
Ted 61 - Guaifenesin Seit 23.07.09 2x 300 mg