Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fibromyalgieforum für die Guaifenesintherapie "Contra-dem-Schmerz". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 553

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Juli 2011, 18:53

Die Kranken- und Genesungsgeschichte von dem Mitglied Armin Landenberger aus der SG Tübingen

Bericht von Armin Landenberger / Zahnarzt i.R.

FMS-Chronologie rückblickend:

1966

Bei Examensvorbereitung immer wieder Bläschen an der Haut beider Handkanten.
Generell Neigung zu Erkältungskrankheiten mit Nebenhöhlenbeteiligung.
Sekretabfluss oft erst nach Medikation von Mukosolvan.
Pollenallerige mäßig, ca. 6 Wochen pro Jahr.

80.er Jahre

Immer wieder Kniegelenkschmerzen, Schnappfinger rechts (Wobenzym-Therapie)

2003

Zahnärztliche Behandlung einer Patientin mit stark ausgeprägtem FMS.

Auffällig: Zahnfleisch stark gerötet und fibromatös geschwollen, jedoch ohne Blutung.
Der Allgemeinzustand der Patientin war schmerzgeplagt, schlecht ansprechbar und an der Halswirbelsäule blockiert, Mundöffnung eingeschränkt.

2004

Dieselbe Patientin ein Jahr danach: Gut gelaunt, um Jahre"jünger", in jeder Beziehung mobil und gesprächig.
Nach Rückfrage bekam ich Auskunft über die englische Ausgabe des Buches von Dr. Amand und die Internetseite von Frau Dora Maier.

Nach Studium des Buches viele Einsichten bezüglich meiner gesundheitlichen Probleme der jüngeren Vergangenheit.
z. B. mehrfach OP thrombosierter Venenknoten im Enddarmbereich.
Mehrfach sog. Harninfekte, jedoch ohne bakterielle Ursache.
Schlafstörungen mit Muskelkrämpfen im Enddarmbereich.
Rücken- und Schulterschmerzen auch ohne berufliche Erklärung und trotz intensiver Ergonomiekenntnisse.
Wegen Schmerzen der Beine und Oberschenkel (bis zur vorübergehenden Gehunfähigkeit) und Brennen der Fußsohlen nach Tennisspielen wurde eine Gefäßuntersuchung durchgeführt, jedoch ohne krankhaften Befund.
Durch Physiotherapie nur geringe Besserung.

Seit März 2004

Kieserstudio 2x wöchentlich, den Möglichkeiten entsprechend mit langsamer Verbesserung der Beweglichkeit und des Körpergefühls.

12.11.2004

Beginn der Guaifenesintherapie auf eigene Verantwortung ohne Schmerztagebuch und ohne Kartierung.
Dosierung zunächst 2x 300 mg, danach 2x 600 mg täglich, Bezugsquelle Angertorapotheke.


2005

Deutsche Buchausgabe Dr. Amand bei Dora Maier erworben.
Rückbildungsphase mit allen Variationen einschl. Gleichgewichtsstörungen und Störung der Bewusstseinshelligkeit.

2006

Blockierung der Wirbelsäule, langsame Besserung nach Dorn-Therapie.


Seit 2007

Mit Guaifenesintherapie (2x 600 mg) sinnvoller körperlicher Betätigung und maßvoller Lebensweise schmerzfrei. Ausnahme bei Erkältungskrankheiten oder absoluter Überanstrengung bzw. Temperaturen über 25 Grad C.
Bergwandern, Skitouren mit ca. 4 Stunden Aufstieg möglich bei entsprechendem Ess- und Trinkverhalten.
Es wurde bislang nie eine Diät verfolgt. (Körpergewicht ohnehin normal). Eher kohlenhydratreiche Ernährung (Pasta-Gemüse-Käse) unter Vermeidung von Zucker und Fertigprodukten.

März 2010

mit 66 Jahren Ende der zahnärztlichen Tätigkeit.
Praxisauflösung, da leider kein Nachfolger.

Juni-Juli 2011

Blockierung der Guaifenesintherapie durch Betaisodona Mundantiseptikum und Anthelios-Sonnencreme (Salizylate).
Schmerzen in beiden Knien und besonders im linken Fußknöchel, Schweißausbrüche und Frieren, eingeschränkter Schlaf.
Nach Auffinden und Absetzen der salizylathaltigen Präparate langsame Besserung.
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete ich am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de