Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fibromyalgieforum für die Guaifenesintherapie "Contra-dem-Schmerz". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 24. Juli 2012, 09:14

Mayanils erstes Jahr mit Guaifenesin

Hallo liebe Forumsmitglieder,


heute möchte ich Euch von meinen Fortschritten berichten und es sind wirklich gute!

Seit einem Jahr nehme ich nun Guaifensin.

Schon in den ersten Wochen haben sich einige Symptome stark gebessert.
Die starken Brennschmerzen , die ich überall hatte und mich verzweifeln ließen, ginge rapide zurück.
Heute habe ich das Brennen in abgemilderter Form nur noch, wenn ich Streß habe.
Probleme beim Wasser lassen sind ganz weg, kein nachtröpfelnn mehr, kein Brennen mehr.

Auch hatte ich Krämpfe in der Vagina, alles weg!!

Nach ca 3 Monaten bekam ich dann leider stärkere Bein und oder Armschmerzen nachts oder nach Anstrengung.
Diese haben sich nach nun 1 Jahr auch sehr reduziert.

Im Februar ging es mir sehr schlecht deswegen und ich wußte nicht , ob ich genug ausschwemme.
Ich muß dazu sagen, daß ich am Anfang nur 3x 200mg Guaifenesin ausgehalten habe, höhere Dosen machten mir enorme Schmerzen und Müdigkeit.

Also hatte ich wohl im Februar zu schnell hoch dosiert .
Ich wollte die Dosis ,wie empfohlen verteilen auf 4 Dosen, aber das schaffte ich nicht.
Ich habe mich dann entschlossen zu der Ärztin Frau Frey zu fahren , um mich dort kartieren zu lassen und ein Rezept für die Retardform von Guaifensin zu bekommen.
So habe ich dann ab März 2x 300 mg Mucinex genommen.
Positiv war bei mir, dass ich weniger Schmerzen damit hatte.Durch die kontinuierliche Abgabe von 50mg pro Stunde kann mein Körper nun 24 Stunden ausschwemmen , ohne so starke Schmerzschwankungen
Nach 8 Wochen war ich zur Kontrolle und siehe da meine Schwellungen sind merklich zurückgegangen. Ich war so glücklich.

Viel besser ist auch meine Kraft.
Ich brauche mich nur noch selten tagsüber hinzulegen.
Nachts habe ich hin und wieder heiße, brennende Füße, die kühle ich dann und dann geht es wieder.

Auch mein Fibronebel macht mir manchmal noch zu schaffen, erst heute mußte ich die Isabell noch wegen des Passwortes anmailen, habe es dann aber doch selbstständig wieder gefunden!

Seit 3 Wochen nehme ich nun morgens und abends eine 3/4 Mucinex Tablette und merke , wie mein Körper arbeitet.

Es ist wirklich wahr, nun kommen die alten Geschichten wieder:
Früher hatte ich immer Rückenschmerzen und mein Ileosakralgelenk war blockiert.
Jetzt habe ich der Dosiserhöhung wieder ähnliche Probleme und kann mich manchmal tagelang nicht ohne Schmerzen bewegen.
Dann sind sie plötzlich wieder weg!
Da wir wohl mächtig gereinigt!!

Ich habe auch das Gefühl wieder besser zu sehen, früher hatte ich manchmal so einen Film über dem Auge.

als Fazit kann ich nur sagen: es lohnt sich Guaifenesin/ Mucinex zu nehmen!!
Bleibt alle am Ball, auch wenn Euch manchmal Krisen schütteln.
Das Leben wird wieder lebenswert.

Vielen Dank sage ich an die Betreiber und Initiatoren dieses Forums.
Man kann sich wunder austauschen, Ratschläge einholen, oder nur durch Lesen vieles über unsere Krankheit lernen.

Außerdem tut es unendlich gut, wenn man verstanden wird!!!

Auch ich bin fleißig dabei andere Mitmenschen über unsere Erkrankung zu informieren und habe schon 4 Frauen die Website weitergeben und das Buch empfohlen. Erstaunlich, wieviele die Krankheit haben!


Also allen einen wunderschönen, schmerzfreien Sommertag


Eure Mayanils