Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fibromyalgieforum für die Guaifenesintherapie "Contra-dem-Schmerz". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Mai 2009, 16:29

Infos aus dem UK / AMI Forum

Hilfestellung bei dem Beginn der Guai-Therapie:

1. die Briten bestellen Ihr Guai, also Mucinex, auch in Amerika und zahlen durchschnittlich 300 britische Pfund im Jahr

2. Das FA (fast acting) (ich denke gleichzusetzen mit dem was wir nehmen) hält ca. 4 Stunden in der Wirkung, das LA (long acting) 12 Stunden

3. zu den Unklarheiten der Übersetzung "bedeutend schlechter fühlen"

Die Briten sagen: significantly but tolerable, übersetzt: signifikant aber tolerierbar schlechter

signifikant = bezeichnend, maßgeblich, bedeutsam

Die Amis sagen: distinctly = merklich, vernehmlich


Hier der ganze Absatz:

Du beginnst mit einem Symptomtagebuch und schreibst auf wo und wie schlimm du Schmerzen hast und wie müde du bist. Wie gut du schläfst und falls du irgendwelche Verdauungs-/ Darm- oder Blasenprobleme hast, solltest du dies auch festhalten.

Während der ersten Woche (2 x 300 mg) guckst Du, ob sich die Symptome in irgendeiner Art verändern. Du solltest dich signifikant aber tolerierbar schlechter fühlen. Falls Du dies nicht innerhalb der ersten 7 Tage bemerkst, erhöhst du auf 2 x 600 / Tag.

20 % der Patienten beginnen auf der geringen Dosis zu cyclen, während weitere 50% erfahren, dass erst 1200 mg/Tag zusätzliche Symptome bringen.

Low dosers (600 mg/Tag) sind, was wir schnell reagiernd auf geringe Dosis nennen.
(Sie beginnen schon binnen der ersten 7 Tage auf der geringen Dosis zu cyceln)

Normal dosers ( 1200 mg/Tag) benötigen ungefähr einen Monat um die erste Wirkung des Guai festzustellen.

2

Mittwoch, 20. Mai 2009, 13:48

Zweifel an der richtigen Dosierung

Hallo,

im AMI Forum beschrieb jemand seine Zweifel, ob die Dosierung stimmt.

Zusammenfassung: Patient männlich

Beginn der Therapie Januar 2006, höchste auszuhaltende Dosis 900 mg/ Tag über die 3 Jahre.
Wegen Zweifel, dass 900 mg/ Tag ausreicht (ist ja nur bei 20 % der Leute) jetzt Steigerung auf 1200 mg/Tag seit 2 Wochen. Weiterhin Zweifel.

Antwort des Admins:

Was sagt das Symptomtagebuch?
Nach über 3 Jahren Guai müsste man auf der richtigen Dosis bereits deutliche Verbessungern feststellen können.

Hinweis des Admins: Dr. Amand empfiehlt nur 3 Marken an Guaifenesin, die verlässliche Ergebnisse gebracht haben:

Mucinex long acting
Pro-Health 600 long acting
Marina del Rey Pharmacy's compounded dye-free 600 mg (auf Rezept)


Anmerkung von Micky:

Die Medis, die Dr. Amand empfiehlt dürfen nach Deutschland als einziges Land nicht eingeführt werden!! (Wer ist dafür denn verantwortlich?)

Zur Wirkung des reinen Guaifenesins, wie wir es verwenden, haben wir keine Vergleichswerte, weil dieses weder in USA noch in England angewendet wird. Allerdings haben wir auch nachweislich eine Erfolgsquote, stehen jedoch auch hier ziemlich allein da.

Isabell

Isabell

Beiträge: 5 553

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2009, 22:43

Hallo liebe Micky und liebe weitere Mitglieder,

ich möchte hier mal noch etwas hinzufügen, einfach deshalb, weil ich Unsicherheiten von vornherein auschalten möchte.

1. Pucki und auch ich haben eine Zeit lang unsere Guaifs. aus Amerika bezogen, was uns allerdings erheblich teurer wurde. Einen Unterschied zum Pulver zu meinen selbstgefüllten Kapseln spürte ich nicht.

2. Mich hatte verständlicherweise dieser Umstand, dass wir in Deutschland ein reines Pulver einnehmen müssen, besonders zu Beginn auch sehr verunsichert. Doch Dora erklärte mir, dass auch Dr. Amand jahrzehntelang nur dieses zur Verfügung hatte und seine Ausführungen im ersten Buch, welches wir ja auch haben, beziehen sich nur auf das Pulver. Deshalb meine ich, sollten wir froh sein, dass es bei uns noch nicht so wie in Amerika vermarktet wird, denn selbst wenn es die Kasse bezahlen würde, wäre durch die Menge der Kapseln schon die Zuzahlung teurer, als mir jetzt das Pulver + die Leerkapseln werden.

Und dass unser Guaif. richtig ausschwemmt und gut bei der Ausleitung wirkt, wird eigentlich durch meinen Vergleich der schmerzvollen Autofahrten noch vor 3 Jahren und die geringfügige Belastung bei meiner letzten Fahrt vom 15. - 18.5. diesen Jahres - obwohl ich ja ins 68. Lebensjahr gehe - überdeutlich.

Eure Isabell s02

und hier viel Heilung auch für EUCH Ihr lieben tapferen Frauen
s21 s21
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete ich am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

4

Donnerstag, 21. Mai 2009, 19:00

Mittel gegen Juckreiz im Genitalbereich / Haemorridhen

Hallo Ihr Lieben,
Besonders wichtig!
im USA Forum wurde für Juckreize im Genitalbereich oder auch bei Haemorridhen EMU Öl empfohlen.

In Wikipedia steht, dass die Aboringines dieses Öl schon seit tausenden von Jahren gegen Verbrennungen, Wunden, Blutergüsse und als Schmerzmittel für Artrithis und Muskeln anwenden.

Emu Öl mmacht die Haut weicher und wird in Cremes für trockene und gerissene Fersen (Hornhaut) beigemischt. Medizinische Studien haben ergeben, dass es u.a. bei folgenden Sachen hilft: Verringerung der Narbenbildung bei Brandverletzungen, Muskelzerrungen und Arthritis, da es starke entzündungshemmende Eigenschaften hat. Emu Öl ist eine natürliche anti-fungal Substanz, was bedeutet, man kann damit Fußpilz, Nagelpilz an Füßen und Fingern, etc. behandeln.

Die feuchtiigkeitsspendenden Eigenschaften sind auch in der Lage die Symptome von Ekzemen zu mildern.

Da Emu Öl ein fast 100 %iges Triglyzerid ist, beduetet es das es eine fast komplett neutrale Flüssigkeit ist. Es fehlen Phopholipide, was die Flüssigkeit fast komplett in die Haut einziehen lässt.

Einen Link hierzu habe ich auch wieder gefunden:

www.emu-oil-down-under.de/index.php

Gruss
s16

5

Donnerstag, 21. Mai 2009, 20:29

FMS Cyling der Augen / Sehvermögen

Nachfolgend ein paar Absätze aus dem revidierten und überarbeiteten Buch betreffend: wie beeinflusst FMS unser Sehvermögen. Natürlich gibt es andere ernste Gründe für das Auftreten von Sehproblemen, wie Diabetes, grüner Star, etc. die alle ausgeschlossen werden müssen

Seite 258 & 259

„Viele FMSler haben Probleme mit der sogenannten inneren Haut, der Schleimhaut, welche jede Feuchtigkeitsmembrane im Körper versorgt. Alle diese Gebiete sind ein Thema bei den ärgerlichen Folgeerscheinungen der FMS. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Wasserabsonderungen, die die Schleimhaut feucht halten, sauer werden und Brennen an der Oberfläche verursachen. Augen reagieren mit starkem Tränenfluss, der während der Nacht trocknet. Wasser verdunstet und hinterlässt Schleim und Kalziumphosphate. Dies formt den manchmal kiesigen „Sand“, den wir in den Augenwinkeln finden. Es ist ein Fehler, zu versuchen, ihn wegzurubbeln, da die Lider angekratzt werden und auch die nächsten Tage noch irritiert bleiben. Es ist besser einen Waschlappen und kaltes Wasser zum Entfernen zu benutzen.“

„Es ist hart nicht mit den Fingern über die juckenden Lider zu fahren. Nicht wahrnehmbare Seifenrückstände werden ausgewaschen und dringen in das schon geschädigte Gewebe ein. Dies widerum entfernt jedoch den schützenden Schleim, die Irritation geht auf den Augapfel über und die Sicht verschwimmt, wird unscharf.

Schon dämmriges Licht des Fernsehschirms lässt Patienten zusammen zucken und hellere Lichtquellen sind geradezu schmerzvoll. Kontaktlinsen sind extrem ärgerlich in diesen Zeiten, werden verschleiert und benötigen ständige Reinigung. Die Lichtempfindlichkeit ist hoch und Patienten setzten instinktiv Sonnenbrillen auf, bevor sie dem Licht ausgesetzt sind. Augencremes helfen den Lidern und künstliche Tränenflüssigkeit versorgt das Auge mit einem Schutzfilm. Kälte hat eine beruhigende Wirkung, allerdings sollten gekühlte Tücher in Plastik eingewickelt werden, um die Lider vor weiterer Marinierung zu schützen. Es ist nicht sicher Eis direkt auf dieses sensitive Gewebe aufzubringen, es muss in ein Tuch eingewickelt werden. Zu starke Kälte verbrennt die Haut / das Gewebe.“

„Verschwommene Sicht kann natürlich auch andere Gründe haben. Es gibt vier Augenmuskeln, die mit dem Augapfel verbunden sind. Sie sind in der Augenhöhle eingehakt um die Koordination der Augenbewebungen aufrecht zu erhalten. Jede der acht Muskeln kann von Fibromyalgie betroffen sein. In meinen ersten Jahren dieser Krankheit konnte ich Schwellungen, Spasmen und Empfindlichkeit ein jedem einzelnen dieser Muskeln zu verschiedenen Zeiten fühlen. Verschwommene Sicht resultiert, wenn diese von FMS betroffenen Muskeln müde werden durch den Versuch den Fokus zu halten, da sie nicht länger mit den anderen synchronisieren können.“

„Die Linse ist aus einer lebenden, gelartigen Struktur. Sie ist Teil einer Fluidschicht und lässt Nährstoffe durch ihre Membranen. Alle Chemikalien des Blutes fließen unter scharfer Kontrolle rein und raus. So wie überschüssige Glukose eindringen kann, können es auch Kalzium Phosphate. Jedes eindringende Ion muss von Wasser begleitet werden um eine Verdünnung sicherzustellen. Zusätzliche Wasserladungen verdicken die Linse und verändern den Brennpunkt , so dass es zu einer vorübergehenden Kurzsichtigkeit kommt. Sobald diese schlussendlich ausgespült werden, wird die Linse wieder flacher und es kommt zu einem mehr weitsichtigem Stadium. Ständig wechselnde Stärken der Linse verusachen umscharfes Sehen und FMSler kämpfen periodisch, ihren Fokus zu halten.
Erinnern Sie sich, dass Umkehrschübe Symptome reproduzieren, so dass unscharfes Sehen sowohl bei der Besserung als auch bei Verschlechterung unserer Krankheit entsteht.“

"Zu anderen Zeiten widerum, werden beide Augen trocken und rot, was die Medizin „injected“ nennt. Tränen fließen nicht richtig, sogar die Schleimkanäle sind gestaut. Die inneren Augenlider werden trocken und Patienten zwinkern extrem. Aber es hilft nicht. Keine Gleitstoffe fließen, um den Augapfel oder die Lider zu benetzen. Diese Augenstörung kann auch kleine Lidmuskeln miteinbeziehen. Ihre Reaktion sind automatische Spasmen, welche unkontrollierbares Zwinkern in verschiedenen Geschwindigkeiten verursacht. Es schaut für alle wie ein nervöser Tic aus. Der einzige Weg dies zu stoppen, ist, einen leichten Fingerdruck auf das betroffene Lid zu legen. Trockenheit kann dieses Szenario provozieren und in diesem Fall kann künstiche Tränenflüssigkeit Linderung verschaffen. Es gibt viele frei verkäuflichen Produkte in Amerika, wie Bion Tears, Gen Teal, LacriLube, etc. Keine enhalten Salizylate.“


Bemerkung: frei übersetzt von mir. Originaltext stelle ich bei Übersetzungen aus dem Ami Forum ein

6

Freitag, 9. Oktober 2009, 09:40

Helfen Medikamente wie Phosphat Binder? USA Forum, 06.10.09

Phosphat Binder kommen bei Patienten mit einer Nierenfehlfuktion zum Einsatz. Aufgrund der Fehlfunktion der Niere entstehen sehr hohe Phosphatwerte im Blut der Patienten, die durch die Phosphatbinder gesenkt werden. Einige dieser Medikemante bestehen aus einer Form von Kalzium. Sie werden mit der Nahrung eingenommen. Sie verringern den Phosphatlevel im Blut, indem die Phosphate gebunden werden. Mit anderen Worten, die Medikamente binden das Phosphat der aufgenommenen Nahrung und scheiden es aus. Dadurch senkt sich der Phosphatlevel im Blut.

Bei FMS ist der Phosphatlevel nicht erhöht. Unser Körper hat einen Weg, den Phosphatanteil in Gewebe und Muskeln abzulagern und nicht weiter im Blut zu belassen. Vor Guaifenesin hat Dr. Amand auch Kalzium verwendet, um die Phosphate zu binden, wendet das Verfahren aber nicht mehr an, da Guaifenesin so gut wirkt. Er sagte mir einst, als ich ihn hierzu befragte, dass es sein kann, dass Patienten härter cyceln, wenn Sie zusätzlich Kalzium mit ihrer Nahrung einnähmen.

X.
Admin Member
***************************************

Phosphat Binder können bei FMS helfen, aber es sind starke Medikamente mit Nebenwirkungen. Sie werden, wie Jan schon schrieb, bei Patienten mit schweren Nierenproblemen eingesetzt.

Claudia Marek

Isabell

Isabell

Beiträge: 5 553

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. Februar 2014, 15:35

Hilfe bei Entzündungen der Schleimhäute und weitere Hinweise

s15
76 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete ich am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/
https://guaifenesintherapie.jimdo.com/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:

judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de