Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fibromyalgieforum für die Guaifenesintherapie "Contra-dem-Schmerz". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 613

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2018, 20:10

Silkes (Sirolam) Fragen und Antworten

s14

.
.
.
.
77 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:[/color][/b]
judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. November 2018, 09:32

Hallo, mein Name ist Silke, ich bin 55 Jahre alt und habe im Oktober durch eine Kartierung meine Diagnose bekommen. Gleich habe ich mit der strengen Diät und der Gueifenesinterapie begonnen. Seit 18 Tagen nehme ich nun 900 --900 mg. Ich habe hier im Forum schon einige Beiträge gelesen. Da ich bis jetzt noch nicht mal einen guten Tag hatte, bin ich verunsichert, worauf ich mich eingelassen habe. Bis jetzt ist alles für mich noch reine Therorie. Auch habe ich das Buch inzwischen gelesen und darin einen Teil meiner lebenslangen Krankengeschichte wiedergefunden. Ich hatte eigentlich schon immer das Gefühl, nicht so stabil und leistunsfähig wie andere Menschen zu sein. Als Kind hatte ich immer Bauchschmerzen, besonders bei besonderen Anlässen und Aufregungen. Auch beim Durchlesen der Hypoglykämieseite wusste ich sofort, dass alles auf mich zutrifft. Ich konnte es fast nicht glauben. Schon seit Jahren habe ich mit viel Disziplin und verschiedenen Ernährungsformen versucht, doch wenigsten ein bißchen abzunehmen. Jetzt, nach 6 Wochen, sind es 4 Kiolgramm und ich hoffe, es wird noch mehr.Bitte schreibt mir etwas von Euch, ich kenne außer der Heilpraktikerin, die mich kartiert hat, niemanden, der die Krankheit auch hat und fühle mich damit noch sehr allein. Viel Grüße an Euch anderen von Silke

birgit

Meister

Beiträge: 2 796

Wohnort: Saarland

Beruf: Erzieherin i. R.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. November 2018, 10:37

Liebe Silke,
sei ganz herzlich in unserem Forum willkommen. Es ist gut, dass du das Amandbuch schon gelesen hast und zum Kartieren warst. Wenn du schon lange Fibro hast
wird es seine Zeit brauchen bis die Krankheit umgekehrt ist. Wenn du deine richtige Dosis gefunden hast ( bei 1800 mg haben das schon 90 % ) wirst du mit
der Zeit die Erfolge sehen. Wir sind dir bei Fragen gerne behilflich. Es gab Jahre, da haben sich unsere Forumsmitglieder hier sehr fleißig unterstützt aber vielen
davon geht es wieder besser und sie schauen nur noch ab und an oder überhaupt nicht mehr in das Forum. Mir war gerade in den ersten Jahren der Therapie das
Forum eine große Stütze und deshalb mache ich mir auch noch immer die Mühe Texte vom Amiforum zu übersetzen und euch News mitzuteilen. Ich kann heute
meinen Alltag wieder bewältigen und stand kurz vor der totalen Bettlägerigkeit. Ich kann dir nur sagen, bei richtiger Anwendung funktioniert diese Therapie.

Fr. Marek ( Assistentin von Dr. St. Amand ) schreibt dazu, ohne Blockierung und mit der richtigen Dosis soll es Patienten nach einem Jahr Therapie besser gehen.
L.G. Birgit
Guaifenesin seit 5.6.2008, 64 Jahre z. Zeit 2400 mg Langzeitguai 900 mg Kurzzeitguai
liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 613

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2018, 12:58

s14 liebe Silke,
schön, dass alles geklappt hat. s05 Übrigens können wir uns auch gern im Chat direkt austauschen. Wir müssen dann aber einenTermin zum Chatten ausmachen, um eine Zeit zu finden, in dem wir beide im Chat sein können.
Liebe Grüße
Isabell s21
77 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:[/color][/b]
judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2018, 18:56

Liebe Birgit und liebe Isabell, vielen Dank für Eure Antwort. Das hilft mir sehr. Ich bin schon seit vielen Jahren krank und habe mir immer neue Gründe für meinen schlechten Zustand zurechtgeredet. Die Schmerzen an und um die Gelenke habe ich seit ca. 5 Jahren, aber all die anderen Beschwerden schon viel, viel länger. Ich dachte übrigens auch meistens, dass das von meiner Psyche ausgeht, also psychosomatische Beschwerden und ich dachte, mit mir stimmt als Person grundsätzlich etwas nicht. So bin ich durch die Diagnose auch erleichtert und entlastet. Auch habe ich schon viel ausprobiert, ich war bei einem Mediziner, der auch Arzt der Traditionellen Chinesischen Medizin ist, bei einer Heilpraktierin, die mit Bioresonztherapie Ausleitungen gemacht hat und bei einem ayurvedischen Arzt. Natürlich hat nichts geholfen. Auch bin ich in den Wechseljahren und einige Symptome überschneiden sich mit der Fibromyalgie wie z.B. trochene Schleimhäute und Augen, Erschöpfung, Hitze und Schwitzen, Herzklopfen, Gelenkbeschwerden usw. Ich war kurz davor mir von meiner Gynäkologin Hormone verschreiben zu lassen, obwohl ich das innerlich total abgelehnt habe. Ich werde mich weiter regelmäßig melden und, Isabell, wir können uns ja mal zum chatten verabreden. Wie ich im Forum gelesen haben, hast Du eine Katze? Ich habe zwei Katzen und einen Kater und teile mir mit anderen Freunden 7 Hühner. Liebe Grüße von Silke

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. November 2018, 09:11

neue kleine Fragen

Hallo liebes Forum,

kann man eigentlich eine Fango- oder Moorpackkung bekommen mit Hautkontakt, oder blockiert das auch. Ich habe ständig das Geühl, etwas zu übersehen und mich zu blockieren. Und ich suche immer noch einen Lippenstift, denn es bei dm oder Rossmann oder auch Douglas 2018 zu kaufen gibt, ich würde ich übers Internet bestellen. Die in der Liste angegebenen Lippenstifte sind schon Jahre alt und das Sortiment hat schon gewechselt.



Liebe Grüße von Silke

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 613

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. November 2018, 08:22

Hallo Silke,
die Wärme von Fango-Packungen tut uns gut, sie müssen allerdings in Folie eingepackt sein. Ansonsten können auch sie blockieren.

Wegen Lippenstifte und Co schau mal unter folgendem Link, er wird soviel ich weiß noch ständig von Claudine kontrolliert:


http://salfreeproducts.wordpress.com/

Liebe Grüße
Isabell
77 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:[/color][/b]
judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. November 2018, 11:43

Hallo Isabell und liebe andere Mitglieder, ich nehme jetzt siet einem Monat 1800 mg Guai und habe zur Zeit so starke Schmerzen in und um meine Hüftglenke, dass ich nur noch kleinere Strecken gehen und auch nicht lange Sitzen kann. Auch meine seit eineigen Jahren bestehenden Knieschmerzen sind immer da. Die anderen Symptome wie Erschöpfung, Fibronebel ,... habe ich auch, aber da ich bei Diagnsosestellung schon 55 Jahre war und bin, ist das wohl kein Wunder. Ich habe jetzt gerade mal Kaffee in die Suchmaschine eingegeben und gelesen, dass Kaffee blockieren kann, ich habe einen entkoffeinierten Esspresso gefunden, den ich mir in so einer kleinen Kanne, die man zusammenschraubt und auf den Herd stellt, zubereitet und die wäscht man mit den Händen nur mit Wasser. Kann dieser Kontakt schon ausreichen? Also beim Abwaschen, sollte ich das lieber mit Handschuhen machen? Wann kann ich denn mal mit den ersten Verbesserungen rechnen? Viele Grüße von Silke

birgit

Meister

Beiträge: 2 796

Wohnort: Saarland

Beruf: Erzieherin i. R.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. November 2018, 13:14

Hallo Silke,
da hast du etwas falsch verstanden. Die Sal-Search Suchmaschine kann nur Kosmetik- und Pflegeprodukte überprüfen.

Kaffee blockiert Guai NICHT. Das Koffein sollte man nur im Rahmen der strengen und liberalen Diät meiden, weil es die Insulinwirkung verlängert.

Du wirst dich in Geduld üben müssen, wie alle, die diese Therapie machen. Wie schnell du dich verbesserst, das kann dir selbst Dr. Amand nicht sagen.
L.G. Birgit
Guaifenesin seit 5.6.2008, 64 Jahre z. Zeit 2400 mg Langzeitguai 900 mg Kurzzeitguai
liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. November 2018, 06:42

Hallo Birgit, um es noch mal ganz genau zu klären. Ich kann Kaffee so viel trinken, wie ich will, es sei denn, ich will die Insulinwirkung nicht hochpushen. Deshalb trinke ich jetzt entkoffeinierten Espresso. Was ist aber dabei, wenn ich den kleinen runden inneren Kaffeefilter mit der Hand auswasche, da muss man immer mit dem Finger rein, um die Kaffereste auszuwaschen, und ich mit dem Kaffeesatz Hautkontakt habe? Das ist sehr speziell, das mache ich aber 2-3 X pro Tag!



Viele liebe Grüße von

Silke

birgit

Meister

Beiträge: 2 796

Wohnort: Saarland

Beruf: Erzieherin i. R.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. November 2018, 08:42

Hallo Silke,
ich kann mir nicht vorstellen, dass du davon blockierst da du ja auch mit Wasser ausspülst. Bei Küchenarbeiten habe ich immer dünne Handschuhe an,
große Vorsicht ist beim Schälen von Apfelsinen / Mandarinen geboten da die ätherischen Öle schnell in die Haut einziehen. L.G. Birgit
Guaifenesin seit 5.6.2008, 64 Jahre z. Zeit 2400 mg Langzeitguai 900 mg Kurzzeitguai
liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. Dezember 2018, 10:56

Hallo Birgit,

dann habe ich mir wohl zu viele Gedanken gemacht, was mich freut. Ich denke ständig daran, blockiert sein zu können, und alles wäre umsonst, man muss auf so viele Sachen achtgeben, die sonst keine Rolle gespielt haben. Gerade in der Küche vergesse ich die Handschuhe immer wieder.

Liebe Grüße von

Silke

Maiflora

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 16. Dezember 2018, 16:25

Hallo Silke, jetzt habe ich deine Vorstellung gefunden. Ich tu mich ja immer schwer mit einem eigenen Strang, mir so viel Platz einzuräumen... Sicherlich ein Punkt an dem ich noch arbeiten kann!
Von dir habe ich schonmal was in einer speziellen Gruppe gelesen, kann das sein? Mir kommt das soooo bekannt vor mit der Suche nach einem Lippenstift und vor allem das mit der Moorpackung. Ich hatte damals darauf geantwortet und erinnere mich nun daran. War da Penaten Öl mit im Post? Wenn ja, könntest du wissen, wer ich bin 😁

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. Dezember 2018, 10:07

Hallo Maiflora,


Moorpackung und Lippenstift sind richtig, Penaten Öl allerdings nicht. Leider habe ich immer noch keinen Lippenstift und werde aber versuchen, mir einen oder zwei Farben selbst herzustellen. Das soll gar nicht so schwer sein, ich habe eine Rezept, Problem sind die Farben, die keine pflanzliche Basis sondern wohl eine mineralische Basis haben müssen. Ich habe einen Anbieter im Netz gefunden, der mir aber noch nicht die Zusammensetzung der Farben gemail hat, so dass das noch dauern kann.
Immer ein bischen weiterzukommen ist mein Wunsch.
Wie geht es Dir und wie lange bist Du schon dabei?
Ich war letzte Woche zum Kartieren und soll meine Dosis auf 1200 -0- 900 mg erhöhen, allerdings dachte ich, ich läge schon richtig, der linke Oberschenkel war aber nur halb frei nach 7 Wochen.

LG aus Göttingen
Silke

Maiflora

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. Dezember 2018, 21:30

Hallo Silke, tatsächlich! Huch, da habe ich mich aber ordentlich aus dem Fenster gelehnt, ich war ziemlich sicher. Naja, hätte ja auch locker sein können.

Wegen den Farben könntest du auch bei einem Anbieter von Mineralfoundation fündig werden. Für Lidschatten gibt's manchmal auch rein mineralische Pigmente zum Selbermischen.

Ich bin dabei seit Ende August, ich habe schnell massive Erfolge erzielt und habe bereits jetzt im Vergleich zu vorher nur noch geringe Beschwerden. Allerdings hatte ich schon mit einem normalen "Leben" abgeschlossen, ich war fast bzw. phasenweise bettlägerig und zwar ohne Diagnose. Über das Guai habe ich erst herausgefunden, dass ich wahrscheinlich Fibromyalgie habe, denn sonst würde es ja nicht wirken. Ich hatte dagegen auch sehr heftige Ausschwemmphasen, in denen ich im Rolli saß, also zumindest zuhause. Draußen wollte und konnte ich mir nichts anmerken lassen so gut es ging halt, aber zuhause ging danach bald gar nichts mehr. Stecker raus! Heute dagegen war ich schon fast 1 Stunde zügigen Schrittes spazieren und: es hat Spaß gemacht!

Leider muss ich auch erstmal ohne Kartieren auskommen. Ich wohne in Norddeutschland und die nächste Kartiererin, Barbara von der Heide, ist selbst mit eigenem Auto zu weit weg.

Silke Wanda

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Göttingen

Beruf: Yogalehrerin

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 13:59

Hallo Maiflora, wenn ich Dich recht verstanden habe, hast Du das Guai eingenommen ohne die Diagnose zu haben und hast versucht, ob es wirkt. Was hast Du denn vorher gedacht, was Du hast. Oder hat ein Arzt Dir eine andere Diagnose gegeben. Mein Hausarzt meinte zu meinen Gelenk- und Sehnenschmerzen, dass das funktionelle Beschwerden seien, und ich müßte einen Weg finden, damit zu leben. Er fand es nicht nötig, die Diagnose Fibromyalgie abzuklären, es würde mich ja nicht weiter bringen. Er hat dann doch auf meinen Wunsch die Tenderpoints bei mir ganz nachlässig geprüft und da waren es nicht genug für die Diagnose.

Mir ist jetzt klar, wie wichtig die Diagnose ist, weil man einen Namen hat, sich viel besser informieren kann und auch über die vielen weiteren Beschwerden klar werden kann, die ich größstenteils hatte aber nicht mit den Gelenk- und Sehnenschmerzen in Verbindung gebracht habe. Meine Krankenkasse weiß daher nicht, dass ich Fibro habe und ich frage mich, ob es gut ist, mir die Diagnose noch von einem Facharzt zu holen.

Dass Du phasenweise fast bettlägerig warst, finde ich ganz schön krass. Hat Deine Familie für die Dich gesorgt, wie konntest Du Deinen Alltag bewältigen? Ist jetzt schon seit August alles anders?

Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören.

Liebe Grüße von

Silke

Isabell

Isabell

  • »Isabell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 613

Wohnort: Sachsen-Anhalt; Altmark

Beruf: Diplom-Musikpädagoge

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Januar 2019, 12:56

Ein gutes und friedliches Jahr 2019

Allen unseren Mitgliedern und allen Forumslesern
möchten wir ein gutes Jahr mit möglichst wenig Schmerzen wünschen.
s21 s21 s21

Eure Isabell s37
77 J. Guai. 27. 03. 04 /2400mg/Tag,1200-600-600. Ich gründete am 10.10.2005 das Forum Contra-dem-Schmerz.
https://contrademschmerz.wordpress.com/m…chmerzfreiheit/
http://judithdagota.beepworld.de/

Nur diese Mailadressen für Bestellungen verwenden:[/color][/b]
judithdagota@contra-dem-schmerz.de
mail@contra-dem-schmerz.de