Beiträge von Isabell

    Liebe Mitglieder,

    wer hier immer fleißig mitgelesen hat, weiß um meine Haarprobleme infolge lang anhaltendem Durchfall. Erst bei Kortisongabe normalisierte sich das Ganze wieder. Leider brachte das eine weitere Geschichte ins Rollen. Im Geschützten Bereich berichtete ich darüber. Momentan habe ich beide Probleme im Griff, will aber unbedingt auch weiterhin meine Haarprobleme bekämpfen. Hier nun ein Mittel, welches sehr gute Bewertungen bekommen hat und außerdem auch für uns - also ohne Salis - verwendbar ist:

    Biotin Hochdosiert 10.000 mcg - für Haut, Haare & Nägel-Kur - Maximale Dosierung -


    https://www.gloryfeel.de/products/biotin-400-tabletten

    Bei diesen Tabletten werde ich hier auch noch meine Ergebnisse reinschreiben, doch ich habe jetzt erst damit begonnen. Also bitte auf meine Einschätzung noch etwas warten.

    Liebe Grüße

    eure Isabells15


    Liebe Mitglieder,

    ich möchte euch hier ein Kosmetik-Produkt für das Gesicht empfehlen, welches wir verwenden können. Ich hatte vor längerer Zeit eine kleinere Probepackung geschenkt bekommen und bin echt begeistert davon:


    https://www.gloryfeel.de/products/hyaluronsaeure-serum-50-ml

    Allen anderen Produkten, die ich im Internet gefunden hatte, wurden Salis durch pflanzliche Zusätze beigefügt, so dass ich mir deshalb schon einzelne Salifrei Produkte gekauft hatte und mir dann eine ähnliche Gelcreme zusammenrührte. So ein fertiges Serum ist natürlich noch besser. Weiteres dazu später.

    Liebe Grüße

    eure Isabell

    Woher kommt der Brauch vom Osterhasen und den Ostereiern?

    Quelle:

    https://commarketingag.cmail20…6707B176AE29F890Ostereier

    s19s24s19               s31s31s31

    Ostereier und Osterhase

    Woher kommen sie?

    Sehr geehrte .. ..

    als Kind suchte ich Ostereier und aß Osterhasen aus Schokolade. Damals habe ich mich nie gewundert, was diese Eier und der Hase mit der Auferstehung Christi zu tun haben. Erst viel später habe ich mich darüber gewundert. Vielleicht Sie sich auch. Wie auch immer, das Osterfest ist nicht immer ein Symbol für den Sieg des Lebens über den Tod gewesen. Vielleicht haben auch Sie sich gefragt, warum es Ostereier und den Osterhasen gibt? Beide – wie auch der Weihnachtsbaum – verdanken ihre Existenz in den christlichen Feiertagen der Pax Romana.

    Pax Romana: Toleranz und Integration

    Die Pax Romana (römischer Frieden) sorgte ab ungefähr dem Jahr 0 für langfristige politische Stabilität. Über einen Zeitraum von zweihundert Jahren herrschte im Römischen Reich ein relativer Frieden, da die Römer die örtlichen Religionen und Bräuche tolerierten, solange man den Kaiser anerkannte und Steuern zahlte. Die Römer integrierten leicht "neue" Götter eingebundener Nationen in ihr Pantheon. Als sich der römische Kaiser Konstantin der Große bekehrte und das Christentum sich im Römischen Reich ausbreitete, wurden die germanischen Feiertage – das Mitternachtsfest am kürzesten Tag des Jahres (das Aufstellen und Schmücken eines grünen Baumes, um Licht und Frühling zu begrüßen) und das Frühlingsfest – mit denen des Christentums vereint.

    So kamen die Eier und der Hase in unser Osterfest

    Ostern verdankt Ostara, der germanischen Göttin der Fruchtbarkeit, seinen Namen. Ostara war bei den Saxen als Eostre, bei den Griechen als Astarte, bei den Phöniziern als Ashtart bekannt. In Akkadisch ist der Name Ishtar. Die Germanen feierten das Frühjahrs Äquinoktium (Tagundnachtgleiche die mit dem Frühlingsanfang zusammenfällt) am 21. März als die Zeit der Fruchtbarkeit. Bei dieser Feier wurden das Ei und der Hase als Fruchtbarkeitssymbole eingesetzt. Diese Symbole sind bis heute beim Osterfest Brauch.


    Aus: Schallers Gesundheitsbriefe

    Com Marketing AG, Flüelistraße 13, 6072 Schweiz

    Liebe Mitglieder,

    vielen von uns fällt das Durchführen der Guaifenesintherapie und der strengen Beachtung von einem salicylatfreien Umgang im täglichen Leben nicht wirklich schwer. Aber bei einer fehlerfreien Ernährung sieht dies völlig anders aus. Deshalb hier noch eine zusätzliche Hilfestellung:

    http://www.renegraeber.de

    Unter

    https://www.renegraeber.de/zucker.html

    "Wie Zucker Sie krank macht und wie Sie sich von der Zuckersucht befreien können“

    Hier könnt ihr neben Dr. St. Amands Unterstützung zu dieser Thematik weitere konkrete Hilfen finden.


    info@renegraeber.de

    renegraeber.de

    Hallo liebe Maiflora,

    schau mal bitte auf den folgenden Link: https://rezilin.com/products/rezilin®-basilikum-extrakt-haarwuchsmittel

    Dieses Produkt hält tatsächlich, was es verspricht. Als ich darauf gestoßen bin, war es gerade erst im Internet eingestellt. Da zu dieser Zeit mein Haar extrem stark ausging, bin ich das Risiko mit den vielen verbotenen Inhaltsstoffen eingegangen und habe es nach Möglichkeit einen Tag um den anderen, aber mindestens 2 x in der Woche angewendet. Mittlerweile war die Flasche bereits 3/4 leer und es waren etwa 2 Monate der Anwendung vergangen. Erst da kam es zu Teilblockierungen.

    Denn die Kieselsäurekapseln würden ja erst viel später seine volle Wirkung zeigen. Da war es mir einfach wichtig, so ein zügig wirkendes Mittel zu verwenden. Natürlich kenne ich auch etliche, gut wirkende Mittel zur Haarpflege, aber keines davon zeigt diese schnelle Wirksamkeit. Deshalb bin ich das Risiko des Blockierens eingegangen. Da ich wusste, worauf ich mich da einlasse, war es auch relativ einfach das Ganze im Griff zu behalten. Schlimmer waren für mich die ersten 2 Male als ich blockierte, denn da merkte ich die Blockierung wirklich erst dann als ich voll blockiert war. Aber auch da war ich nach 3 Tagen wieder im Normalbereich. Aber für die lange Zeit, in der ich das Guaifenesin anwende - seit 2004 - ist das schon o.k. für mich. Falls dich interessiert, woran ich da blockierte, teile ich das ebenfalls gerne mit. Als ich das erste Mal blockierte, war ich schon etliche Jahre völlig schmerzfrei. Dann ist es eh einfacher eine Blockierung zu bemerken.

    Lieben Dank für deine angebotene Hilfe. Vielleicht schreibst du dein Wissen zum Haarausfall und der salicylatfreien Haarpflege ebenfalls hier rein, denn diese Texte hier sollen ja anderen Guai-Anwendern Hilfe sein.

    Liebe Grüßes16

    Isabell

    Liebe Mitglieder,

    leider blieb mir in den letzten Wo nichts anderes übrig, als ein Haaröl mit einer ganzen Reihe von salicylathaltigen Pflanzenstoffen zu verwenden. Grund war ein langanhaltender Durchfall, der sich sehr negativ auf meine Haare auswirkte - sie gingen stark aus. Ich verwendete zunächst nur Kieselsäure und ein eisenhaltiges Produkt. Doch das Ausfallen wurde nicht gestoppt. So setzte ich schließlich das oben erwähnte, sehr zügig wirkende Haaröl ein. Dabei ging ich vor, wie es Dr. St. Amand schon einmal mit einem Patienten, der Salicylate einnehmen musste, durchzog. Guaifenesin und die Salicylattabletten wurden jeweils ein um den anderen Tag eingesetzt. Da ich aber das Kurzzeitguai verwende, musste ich dann die gesamte Tagesdosis, die ich 3 x am Tag einnahm mit einem Mal einnehmen. Und nicht nur das. Denn die Guaidosis musste ja nach 24 Stunde wieder aus dem Körper sein- also musste ich dann stets die doppelte Menge Guai mit einem Mal einnehmen. Und nach 24 Stunden kam dann das Öl dran. Zum Glück reichte es aus, wenn ich das Öl mindestens 2 x in der Wo einsetzte. Denn mein Ölkopf sah schrecklich aus. Selber waschen war leider nicht mehr möglich, es wurde mit Föhnen keine Frisur, die Haare mussten unbedingt eingerollt werden. Deshalb ging ich jede Wo zum Frisör, so dass ich z. B. wenn Arztbesuche anstanden, den Wechsel zugunsten des Guais verschieben musste. Na ja, etwas kompliziert das Ganze. Auch die Zeit war nicht immer ganz korrekt einzuhalten. Aber ich blockierte nicht - erst nach einiger Zeit, als ich wegen meines schlechten Hautzustandes (gleiches Problem wie bei den Haaren) ein Hyaluronsäure Serum für mein Gesicht verwendete. Zum Glück waren in dem Gel keine Salis drin. Doch nach weiteren Wochen bemerkte ich erste Anzeichen von Blockierungen. Sie wurden immer stärker, also war ich teilblockiert! Obwohl auf der Verpackung kein Sali aufgeführt war, suchte ich im Internet nochmals das Gesichtsgel. Und prompt fand ich ein Produkt mit Hyaluronsäure. Da standen sie dann, die nicht zu übersehenden pflanzlichen Inhaltsstoffe. Zunächst war ich recht verärgert, da ich vermutete, nicht korrekt informiert worden zu sein. Doch schließlich fand ich eine ganze Reihe von Produkten mit Hyaluronsäure, wo immer wieder andere pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet wurden. Dann stimmte es also doch, was auf meinem Hyaluronsäure Serum stand, mein verwendetes Produkt mit mit Hyaluronsäure war salifrei. Man findet im Internet sehr viele verschiedene Produkte dieser Art und mein Produkt hatte mich nicht blockiert! Also wenn mein verwendetes Gesichtsgel nicht die Ursache der Blockierung war, dann musste es doch an dem so gut wirkenden Haaaröl liegen - obwohl ich ja durch den ständigen Wechsel bemüht gewesen war, ein Blockieren zu vermeiden. Da sich aber meine Haare mittlerweile erheblich verbessert hatten, lasse ich nun schon seit ein paar Tagen das Haaröl weg und gottlob sind alle Blockierungssymptome wieder verschwunden.


    Leider gefällt mir meine Haut ganz und gar nicht und das Produkt mit Hyaluronsäure ohne pflanzliche Inhaltsstoffe gibt es nicht mehr. Deshalb habe ich mich nun weiterhin schlau gemacht und mir im Spinnrad Onlineshop einzelne Inhaltstoffe ausgesucht, so dass ich mir nun mein Hyaluronsäure Serum selbst anfertigen kann und das natürlich ohne Salis. Übrigens hat sich mein Durchfall mittlerweile als Morbus Crohn entpuppt. Deshalb wurde ich mit Kortison therapiert, der Durchfall ging zügig weg. Aber erschreckender Weise hat sich etwas anderes noch Ungünstigeres eingestellt. Aber das gehört nicht zu dem oben angeführten Thema meines Beitrages: Blockiert! Eure Isabell

    s07


    s14Hallo ihr lieben Leser,

    ich nehme auch weiterhin das Molke Pulver. Und zwar verwende ich jetzt den beigefügten Löffel und nehme das Pulver nur 1x am Tag und zwar etwa eine h vor dem Mittagessen. Dadurch überbrücke ich mein Hungergefühl, welches sich nach meiner kleinen Frühstücksration Haferflockenmüsli mit verschiedenen Körnern und Samen häufig einstellt. Damit komme ich gut durch den Tag und fühle mich wohl dabei.

    Zur Zeit nehme ich nur jeden 2. Tag das Guai (allerdings doppelte Menge meiner Dosis) ein, weil ich einen Tag um den anderen ein öliges Haar-Produkt mit vielen pflanzlichen Auszügen gegen Haarausfall verwende. Das Ausfallen der Haare hat weder etwas mit dem Guai noch mit Fibromyalgie zu tun, sondern entstand durch einen lang anhaltenden Durchfall bzw. sehr wechselhaften Stuhlgang. Ich werde z.Z. auf eine leichte Form von Morbus Crohn behandelt und der Stuhlgang hat sich wieder normalisiert.

    Ich berichte demnächst weiter

    Liebe Grüße

    eure Isabells21

    Hallo ihr Lieben,


    auch heute nahm ich das Molkepulver, allerdings gleich zum Frühstück zum Haferflockenmüsli (mit verschiedenen geriebenen Nüssen und 1 Teelöffel Kirschkonfitüre). Das war insofern ungünstig, da ich mich ja nach dem Frühstück immer noch einmal für etwa eine h langmache.

    Also in diesem Fall bringt es nichts.

    Also werde ich es wie früher auch etwa 1 Stunde vor dem Mittagessen einsetzen. Man kann 1 - 2 Eßlöffel pro Tag einnehmen (1Eßlöffel voll Molke beträgt etwa 14 g). Dem Pulver ist allerdings auch ein Speziallöffel beigefügt und mit ihm nimmt man 24 g ein - ein etwas eigenartiges Maß, was nicht so recht in die Beschreibung passt.

    Natürlich kann man das Pulver auch in Joghurt einrühren, denn dann verteilt es sich besser als in Flüssigkeit. Also grundsätzlich gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Und wer nach dem Mittag besonders unter Durchhängern leidet, für den bietet sich diese Möglichkeit besonders an.

    Beispielsweise auch vor einem Arzttermin, bei welchem man sich - wie meist üblich - auf lange Wartezeit einstellen muss.

    s21Liebe Grüße

    eure Isabell

    Fortsetzung:


    https://www.kamphausen.media/2…en&utm_source=getresponse

    ebenda:


    Wie soll denn in einem Trauma ein Geschenk verborgen sein? .....

    Ich unterbrach Melissa (also) mit folgendem Satz: „Deine Geschichte interessiert mich nicht, aber das Geschenk in Deinem Trauma schon.“


    „Wie kann im schlimmsten Trauma noch ein Geschenk enthalten sein?“ Nach einer gefühlten Ewigkeit schaut mich Melissa wieder an und sagt:


    „Seit dem Geschehen bin ich viel feinfühliger gegenüber meinen Mitmenschen geworden. Ich kann schon im Vorfeld spüren, wie es jemandem geht und dann auch dementsprechend darauf reagieren. Dadurch wird für mich und die anderen die Welt zu einem besseren Ort.“
                                                                                                                 ....

    „Ich bin stärker geworden, als andere Menschen, weil ich so viel Schlimmes erfahren habe. Und jetzt fühle ich, wie viel Gesundheit trotzdem oder gerade deswegen in mir steckt. Ich bin auf einmal kein Opfer mehr. Puh – das ist ganz schön neu für mich.“



                                                                                  Wege aus der Überwältigung

    Melissas hochsensible Antennen, die in großen Teilen von ihrem Trauma überdeckt worden waren, konnten nun in eine gesunde Arbeits- und Betrachtungsweise übergehen. Die Überwältigung, die ihr Leben überschattete, wich einem völlig neuen Blickwinkel.



                                                                     Es gibt es, das Geschenk im Trauma

                                                                                                               

                                                                                                      s25



                             Danke dafür, dass ich es gelernt habe, mein Trauma anzunehmen.






    Hallo liebe Mitglieder,

    am Samstag nahm ich nach sehr, sehr langer Zeit mal wieder das Nichtdenaturierte Molkenprotein ein. Entweder hat der Körper gleich alles aufgesogen, ohne dass es mir dadurch besser ging, weil möglicherweise zu viel davon in meinem Körper fehlte. Oder meine Erwartungen waren zu hoch geschraubt. Jedenfalls merkte ich nach der ersten Einnahme überhaupt nichts!


    Am Sonntag zwischen Frühstück und Mittagessen nahm ich wieder eine Dosis. Häufig bin ich nach dem Frühstück noch müde und je weiter sich die Mittagszeit nähert, um so mieser fühle ich mich dann.

    Aber heute war es völlig anders. Ich war am PC und arbeitete daran sehr intensiv und schaffte auch richtig viel. Ich war völlig erstaunt, als ich zur Uhr sah, denn die Zeit zum Mittagessen- Vorbereiten war schon fast erreicht. Und noch immer Power ohne Ende. Ja und da fiel mir auch erst ein, dass ich ja vorher Molkepulver eingenommen hatte. Also eindeutig eine gute positive Wirkung, freu.

    Da Dr. St. Amand ja in seinen Ausführungen auch darauf hinwies, dass nicht immer mit einer völligen Wiederherstellung des Energielevels bei allen Betroffenen zu rechnen sei, so ist dies - meine ich - eine sehr gute Alternative für diese Betroffenen, zu denen auch ich mich schon lange zähle. Gut, im Alter lässt die Energie eh nach, aber mir fiel doch oft auf, dass im Ami-Forum von einer völlig zurückgekehrten Energie geschrieben wurde und ich fühle mich bei diesen Bemerkungen immer etwas unwohl, da ich es nicht in diesem UMFANG erlebte.

    Wenn ihr Genaueres zum Kauf und zur Einnahme des Nichtdenaturierten Molkeproteins wissen wollt, so schreibt mich einfach an.

    So und nun gehts noch zum Fernsehschauen - mal wieder Krimi eins35

    Ein gutes Nächtle wünscht euch eure Isabells09

    Entstehung der Fibromyalgie in seiner Vielfältigkeit:


    Aufgrund der Studie zur Entstehung der Fibromyalgie , an welcher Prof. Dr. St. Amand mit beteiligt ist, kam er nach den bisherigen Erkenntnissen zu folgender Vermutung: "Fibromyalgie ist eine Erbkrankheit. Eine ganze Familie kann von der Krankheit betroffen sein. Ich behandle eine Mutter, ihre beiden Mädchen und ihren kleinen Sohn. Wenn die beiden Eltern die Krankheit haben, sind alle Kinder betroffen (es gibt eine pädiatrische Form der Fibromyalgie). Doktor Paul St. Amand hat Mitglieder einer Familie behandelt, die drei Generationen umfasste, darunter ein zweijähriges Mädchen. Einige meiner Patienten entwickelten die Krankheit erst in den Siebzigern, einer im Alter von 80 Jahren.

    Diese Altersspanne wäre mit nur EINEM defekten Gen unmöglich zu erklären. Daher scheint es eine multigenetische Ursache für FMS zu geben. Die Anzahl der betroffenen Gene und das Spektrum von milderen (rezessiven) bis zu schädlicheren (dominanten) Genen lassen alle Arten von Kombinationen zu, die bestimmen, in welchem Stadium des Lebens FMS und der Schweregrad der Symptome ausgedrückt werden. Bei denjenigen, die nur geringfügige Defekte in den Aminosäuresequenzen der verantwortlichen Gene haben, kann sich FMS niemals vollständig oder vorübergehend oder episodisch manifestieren. Die genetische Disposition erklärt, dass ein Individuum das erste Individuum in seiner Familie sein kann, das es zum Ausdruck bringt, wobei seine Vorfahren gesunde Träger sind.

    Da 85% der Fibromyalgie-Patienten Frauen sind, ist es unumstritten, dass sich mindestens ein Gen auf dem X-Chromosom befindet."

    s14Liebe Mitglieder, liebe Gäste,


    heute ist mein Nicht denaturiertes Molkeprotein bereits angekommen. Die Bestellung wurde also sofort versandt, ein empfehlenswerter Shop!s05Hiernoch einmal der Link dazu:

    https://www.feelgood-shop.com/…diaet-protein-pulver.html

    Ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich seinerzeit - also ich noch in den Anfängen der Guai-Therapie steckte - immer dann, wenn ich mich besonders erschöpft und müde fühlte, das Molkenpulver einnahm und es mir bereits nach kurzer Zeit erheblich besser ging. Und das wirkte sogar so gut, dass ich eine kleine Dosis des Pulvers immer bei mir hatte, besonders dann, wenn wir zu einer größeren Geburtstagsfeier eingeladen waren.

    Da ich momentan auch sehr oft unter Müdigkeit leide - das scheint bereits die Frühjahrsmüdigkeit zu sein - setze ich das Molkepulver also ab morgen ein und werde euch berichten, wie es mir danach geht.

    Inwieweit das Nichtdenaturierte Molkeprotein auch für eine schnellere Ausschwemmung sorgt, könnt nur ihr beantworten Und ganz sicher dient ihr damit einer guten Sache.

    Deshalb verlinke ich dieses Thema auch zum Öffentlichen Bereich, wo ich gleich ein neues Thema zum Schreiben für euch eröffne.s05

    Klickt hier:

    ...

            Zum nichtdenaturierten Molkeprotein


    Liebe Grüße

    eure Isabells04