Achtung, so kann man blockieren!

  • Hallo liebe Anja, w09


    ich möchte dir nur schnell Deine letzte Frage beantworten, weil ich ja da vor Kurzem von betroffen war.
    Mein Problem war, dass ich die Klementinen täglich aß. Und das führte dann zur Blockierung. Wenn Du nur mal! im Monat eine Maske für Dein Dekollete machst, dann könne man das ignorieren.


    Bis bald


    Liebe Grüße


    Isabell w08

  • Liebe Anja,


    ich verwende zur Zeit für trockene Haut und Falten das ORGON Basensalz (gibts im Internet)


    Nach Anleitung warmes Salzwasser herstellen (ich glaube 1 TL auf 1/2 bis 1 Liter), dann lege ich ein kleines Gästehandtuch in das Wasser, wringe es aus und lege es mir auf Gesicht und Hals und noch eins fürs Dekoltee. Habe mir allerdings ein Loch bei der Nase reingeschnitten, sonst bekomm ich keine Luft. Halbe Stunde oder solange wie Du willst drauflassen, evtl. wegen der Kühle noch ein trockenes Handtuch darüber. Danach habe ich ganz weiche Haut.


    Am Besten gehts aber, wenn ich in meiner Badewanne sowieso ein Basenbad mache.


    Ich meine, zum Ausprobieren kann man sicher auch normales Salz oder Totes Meersalz nehmen, das man ja überall bekommt.
    Wichtig ist nur, dass man einen PH-Wert von etwa 8 oder 8,5 erreicht.
    Entsprechende Teststreifen erhält man in der Apotheke (Indikatorpapier Uraly-U ph 5.6 - 8.0 von der Fa. hoyer-madaus).


    Viel Spaß beim Ausprobieren.
    Engelchen

  • Hallo liebe Anja,


    also ich möchte Dir nun auch noch etwas zu (h) Hydrogenated sagen. Wenn dieses Wort, ob mit oder ohne Zahlen vor einem Inhaltsstoff steht, so ist dieser generell chemisch hergestellt und für uns o.k. Ich muss jetzt erst mal meinen online Tarif wechseln und deshalb hier raus. Nachher antworte ich weiter.


    Bis dann


    Isabell s04

  • Liebe Mitglieder, liebe Gäste,


    ich habe mir in der letzten Zeit den Kopf zerbrochen, weshalb ich in diesem Jahr beim Schälen, Essen von Orangen ect. so derb blockierte.(ich verwendete bisher dabei nie Handwerkszeug, also alles mit den Händen geschält und dann mit den Händen in den Mund).
    Eine Überempfindlichkeit gegenüber Salizylate müsste sich da plötzlich herausgebildet haben, oder? meinem Körper stünde jetzt mehr Guaifenesin zur Verfügung. Und letzteres geschieht seit der Zeit, da ich statt zweimaliger Einnahme des Guaifs. auf eine viermalige Einnahme umgestellt habe. Ich nehme zwar noch dieselbe Menge, aber der Körper scheidet nicht mehr so viel ungenutztes Guaifenesin aus. Denn zwei Stunden lang nach der Einnahme bringt das Guaif. den Körper zum Ausschwemmen der Ablagerungen, danach geht alles noch nicht verbrauchte über den Darm weg und ist futsch. Dadurch kam es also bei mir, obwohl ich keine höhere Dosis Guaif. zu mir nahm, statt wie bisher 2 mal zwei Stunden lang jetzt 4 mal zwei Stunden lang zur Ausschwemmung. Das dem so ist, bestätigten auch die Bemerkungen der anderen Mitglieder, dass sie nach der Umstellung stärkere Schmerzen bekamen und teils darauf ihre Menge reduzierten. Ich tat es zunächst nicht.
    Weiterhin möchte ich noch einmal daran erinnern, dass es letztendlich nicht nur von der Menge des Guaifs. abhängt, wieviel wir ausscheiden können, sondern was dann wirklich auch alles über die Nieren den Körper verlässt. Und genau das ist genetisch festgelegt. Wenn ich also, da mein Körper eine höhere Schmerzgrenze besitzt, auch eine hohe Dosis Guaif. einnehme, die Nieren aber nur eine geringere Menge auszuleiten in der Lage sind, so kann bei gleichzeitiger Aufnahme von Salizylaten ganz schnell die auszuleitende Menge noch weiterhin verringert werden. Eine vorzeitige Blockierung ist die schmerzhafte Folge. Dies könnte also erklären, weshalb es mir in diesem Jahr während des intensiven Zitrusfrüchte Essens in diesem Jahr um so viel schlechter ging , als im vorigen Jahr.
    Nun habe ich meine Guaif. Menge um ein Drittel verringert und hoffe, dass es wieder zur eifrigen Ausleitung durch die Nieren kommen kann und ich das neu abgelagerte Schlackematerial bald wieder los werde.


    Falls jemand von Euch dazu noch Fragen hat, so stellt sie bitte hier rein, denn solche Überlegungen sind für uns alle hier wichtig.


    Was mir noch dazu einfällt, ist die geringe Menge von dem denaturierten
    Molkeprotein welches ich nur zu mir nehmen darf. Nehme ich mehr, stellen sich ganz schnell ebenfalls starke Schmerzen ein. Also: Das Molkeprotein verstärkt die Wirkung des Guaifs. und es wird noch mehr ausgeschwemmt, aber die Nieren kommen mit dem Ausleiten nicht nach,folglich gleiche Wirkung wie bei einer Blockierung!!


    Das ist allerdings auch sehr schade, denn wenn ich das denaturierte Molkeprotein zu mir nehme, kann ich meine Energie ganz erheblich steigern und ich kann damit auch beginnende Erschöpfungszustände auflösen.
    Also sollte das Fazit für mich sein: Guaif. Dosis noch weiter zu verringern???



    Euch Allen ganz liebe Grüße und ein angenehmes Wochenende


    Eure Isabell w09 s04

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich hätte da mal ein Problem.


    Ab und zu gehe ins Thermalbad und gehe in ein Tepidarium bzw. Euka da ich die richtige Sauna nicht mehr vertrage. In den beiden Alternativen ist es nur 60 Grad warm aber es riecht im Euka natürlich immer nach Eucalyptus, im Tepidarium wechseln die Düfte. Darf ich da reingehen oder blockiert das auch?
    Wahrscheinlich werden mir noch viele Fragen einfallen und hoffe auf Hilfe von den erfahrenen Guaianwenderinnen.


    Einen schönen Abend und eine s09 wünscht Euch
    Ursula

    Diesen Beitrag schrieb eine an Fibro erkrankte medizinische Laiin, die sich mit Mühe durch den Therapiedschungel kämpft.

  • Hallo, Ihr Lieben


    Ich bin mal wieder da, und habe auch eine Frage zu dem hydrogenet


    Wenn da steht hydrogenet vegetable Oel ??
    ist das da pflanzlich oder chemisch???


    Vegetable ist ja gleich pflanzlich.
    Habe da nämlich heute einen Mascara damit gesehen.


    Zu den Eukalyptusdämpfen in der Feuchtraumsauna denke ich schon , das sie leider blockieren können, da sich die Feuchte ja auf der Haut niederschlägt.


    Bis bald
    Benita

  • Hallo Ihr beiden Lieben,


    ja ich würde Beides vermeiden. Die Dämpfe legen sich ganz sicher auf der Haut ab und das werden vermutlich pflanzliche und keine synthetischen Stoffe sein. Bestimmt sehr schade für Dich s08 liebe Ursula.

    s14liebe Benita, habe Dich schon richtig doll vermisst, knuddelchen.
    Hydrogenated dürfen wir nur in Verbindung mit einer Zahl verwenden. Ansonsten ist es pflanzlich, wieder nichts, Bea. Wäre ja zu schön gewesen.
    Wie sieht es bei Dir mit Guaifenesinpulver aus? Wir wollen im Oktober wieder eine Großabpackung kaufen, bist Du dabei?


    Euch Beiden wenig Schmerzen und genießt das schöne Sommerwetter so intensiv wie möglich. s26
    Wir fahren morgen unsere 13 jährige Enkeltochter nach Berlin, sie war eine Woche bei uns. Morgen unternimmt sie ihren ersten selbständigen Flug zurück nach Hause ins Saarland. Und da können wir nicht einmal winken s08
    s04 s04 s04 s04


    EIsabell

  • Hallo Ihr Lieben,


    danke für die Antworten. Ich habe jetzt meine Duftlampen weggepackt und die äther. Öle verschenkt. Außerdem habe ich 15 Stück Seife verschenkt und meine Handcremesammlung verkleinert. Bis ich mit dem Guai anfange habe ich unglaublich viel Platz in meinen Schränken.
    Darf ich dann überhaupt noch Kräutertee trinken? Ich verwende Melisse, Salbei, Thymian, Schafgarbe, Lungenkraut und einiges andere bei Erkältung, Magenproblemen und zur Nacht.
    O weh, mir stehen schwere Zeiten bevor.
    Als ich wegen den Allergien meiner Tochter wegen Milch und Eiern aufpassen mußte dachte ich schon das sei schwierig. Gegen das jetzige war das aber ein Kinderspiel. s08
    Mit eurer Hilfe werde ich das schon hinkriegen.


    Liebe Grüße
    Ursula

    Diesen Beitrag schrieb eine an Fibro erkrankte medizinische Laiin, die sich mit Mühe durch den Therapiedschungel kämpft.

  • Hallo liebe Ursula s02,


    oh da hast Du Dich ja schon intensiv vorbereitet. s05 Zur Frage Kräutertees: Ja, die darfst Du trinken, aber nicht stark gekocht und auch nicht in größeren Mengen. Wenn Du die Tees als Medizin verwendest, dann verwende aber bitte keine aus der Apotheke oder dem Reformhaus. Denn diese haben Pflanzenextrakte drin, davon können wir blockieren.
    Und als Wickel usw. sollten sie auch nicht eingesetzt werden.


    Wie geht es Dir jetzt? Ich wünsche Dir noch viele schöne und erholsame Sommertage und bald eine s09.
    Deine Isabell

  • Liebe Isabell,


    danke für den Hinweis zu den Kräutertees. Ich kaufe meine Tees meist in der Kleinmarkthalle. Manche werden selten nachgefragt, die besorge ich mir dann aus der Apotheke. Man kann auch in Apotheken einfach nur das Kraut kaufen ohne jede Zusätze. Das haben die lose vorrätig und wiegen die gewünschte Menge ab. Es kann auch schon mal vorkommen das etwas nicht da ist, das wird dann in der Regel in 1-2 Tagen besorgt.
    Ansonsten geht es einigermaßen. Das wechselhafte Wetter und die Probleme mit meiner Tochter belasten mich sehr. Ich bin gespannt wie es mir geht wenn ich im Okt. mit dem Guai anfange. Bis dahin muß ich aber noch viel für mich klären. Ich werde sicher noch etliche Fragen stellen.
    Einen schönen Abend und eine schmerzfreie s09 wünscht Dir
    Ursula

    Diesen Beitrag schrieb eine an Fibro erkrankte medizinische Laiin, die sich mit Mühe durch den Therapiedschungel kämpft.

  • Hallo liebe Ursula,


    also mit Tees, wie Du sie benutzt wäre ich vorsichtig. Ich hatte erst vor kurzem den Eindruck, dass ich von einem Kräutertee, den ich mir mit einem TL, 3 Min. ziehen lassen, blockiert habe.


    Liebe Grüße
    Engelchen

  • Hallo Engelchen,


    jetzt bin ich ganz verwirrt. Wie kann ich denn Tees benutzen ohne das Kraut aufzugiessen? Welchen Tip hast Du für mich zu diesem Thema? Ich trinke manchmal auch Brombeerblätter oder Stiefmütterchentee. Pfefferminz habe ich schon fast aufgebraucht und in menem Hirn verankert "NICHT MEHR KAUFEN".
    Sonst trinke ich nur Angurate, Rotbusch, gr. Tee und manchmal schw. Tee. Die wirklichen Heilkräuter nehme ich nur wenn ich tatsächlich akut etwas habe. Hoffentlich träume ich heute nacht nicht wieder von Kräutern und ähnlichen Dingen. Bis jetzt nehme ich das noch alles mit Humor und der wird mir hoffentlich nicht abhanden kommen.


    Liebe Grüße
    Ursula

    Diesen Beitrag schrieb eine an Fibro erkrankte medizinische Laiin, die sich mit Mühe durch den Therapiedschungel kämpft.

  • Hallo liebe Ursula,


    mir ist da auch nicht ganz klar, was Engelchen meint. Doch ich handhabe es so, wie Du schon erwähnst, als tägliches Getränk generell nicht. Aber bei auftretenden Beschwerden wäge ich ab, was wichtiger ist, ein zwei Tage zu blockieren oder dem Körper schnellstmöglich zu helfen, wieder die Kraft zu haben, dass ich ausschwemme. Denn das müssen wir ja auch bedenken, durch jede zusätzliche psychische oder körperliche Belastung verfügt der Körper über weniger Kraft zur Ausschwemmung. Wenn eine Krankheit jedoch längere Zeit zum Heilen benötigt, sollte man unbedingt salizylathaltige Mittel meiden!!!
    Es grüßt Dich ganz herzlich


    Isabel/Jul

  • Hallo, Ihr Lieben,


    also mit meinem Schreiben meinte ich einfach, dass ich nur noch sehr dünnen Tee trinke, der nicht lange gezogen hat, und eben auch nur noch ganz selten.


    Lt. Ami-Forum dürfen wir 1-2 Tassen schwachen Tee trinken.


    Hoffe, ich habe mich jetzt soweit verständlich ausgedrückt.


    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Euch
    Engelchen

  • s02
    Morgen Stefanie ja so etwas passiert mir auch immer wieder mal.Letztens goss ich die Blumen und meinte ich müßte in jedem Topf meinen Finger stecken um zu sehen wie trocken die Erde ist.Blöd einfach nur Blöd manchmal.Aber mit der Zeit wird das nicht mehr oder nur selten passieren.Wenn mal so etwas passiert ist dann ist es schwer zu sagen,ob die neuen Symtome und vermehrte Schmerzen daher kommen .Es sei denn man probiert es nochmal aus und wer will das schon?Zwiebel schneiden ohne Handschuhe blockiert bestimmt!Aber bis heute Abend ist es dann vorbei mit der Blockade.Aufpassen in Zukunft.Lieben Gruß

  • Liebe Stefanie
    Ich glaube,wenn man das einmal vergißt blockiert es so schnell nicht.Das Wetter spielt mit Sicherheit auch eine große Rolle,denn mir geht es auch
    be.....scheiden ohne Blockade.Lese gerade:Erstmals scheint ein Medikament
    gegen Fibro in Sicht zu sein.Es enthält den Wirkstoff Milnacipran,der auch bei
    Depris eingesetzt wird und in das Regelsystem der Botenstoffe Serotonin,Glückshormon und Noradrenalin,Fitmacherhormon eingreift.Studien
    an 884 Fibrokranken zeigen:Erhielten sie tägl.200 mg davon besserten sich ihre
    Beschwerden nach 12 Wochen deutlich,z.B.Schmerzen in mehreren Körperregionen,Müdigkeit,Schlafstörungen,Ängste,Depressionen.Linderung,wie
    Du siehst ,keine Schmerzfreiheit Alles Liebe Birgit

    Guaifenesin seit 5.6.2008, 64 Jahre z. Zeit 2400 mg Langzeitguai 900 mg Kurzzeitguai
    liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

  • Hallo Ihr Lieben,


    das neue Medi gibt es in Amerika und einigen europ. Ländern schon etwas länger. Intensive Werbecampagnen haben nun auch D. zugreifen lassen. Ja es ist auch eine Psychopharmaka und in der Ärztezeitung wurde dieses neue Medi für die psychosomatische Krankheit Fibromyalgie vorgestellt. Ich denke, das sagt alles aus. Denn wir leiden nicht unter einer psychsomatischen Krankheit. Psychosomatische Symptome sind die Folgen aber nicht die Ursachen . Und wenn nur die Folgen behandelt werden, so schreitet unsere Krankheit ständig fort. Die Schmerzen werden allerdings überdeckt und man fühlt sich auch psychisch besser. Dann irgendwann kommen die Spätschäden der Fibromyalgie zum Vorschein, Osteoarthristis, organische Erkrankungen infolge völliger Erschöpfung des Immunsystems. Nun benennt man diese Krankheiten natürlich nicht mehr als Fibromyalgie und es wird verschwiegen, dass diese neuen Krankheiten die Folgen der nicht behandelten Beschwerden der Fibro sind. Es ist erschreckend, dass man sich auf solche Art von Therapie einlässt.
    Liebe Grüße


    Éure Isabell,
    die Euch heute noch aus dem Saarland schreibt.

  • Von Saarland zu Saarland
    Schicke,Dir liebe Isabell Grüsse über den Gartenzaun.Da kannste mal Schnee
    sehen.Kommt wieder gut heim,Mama mia 10 Stunden Fahrt,würde mein
    Popo streiken. Liebe Grüsse an Euch Alle Birgit

    Guaifenesin seit 5.6.2008, 64 Jahre z. Zeit 2400 mg Langzeitguai 900 mg Kurzzeitguai
    liberale Diät, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

  • Schmunzel, liebe Birgit,


    bzgl. Schnee, als wir nach 10 h im Saarland landeten, lag dort noch weniger Schnee als bei uns zu Hause. Aber bei der Heimfahrt war es umgekehrt. s02 Allerdings dauerte die Rückfahrt trotz Reifenwechsel und teilweise totalem Sauwetter nur 8 Stunden, aber reichte uns auch völlig s03 s03 s03 s06 s06 s06


    Liebe Stefani, ja man blockiert natürlich bei JEDEM Anfassen salizylathaltiger Produkte und das 24 Stunden, wenn es nicht am nächsten Tag wieder passiert. also mit Gummihandschuhen ist man wirklich auf der sichereren Seite. Denn einmal wirft uns eben auch 1x 24 h zurück. Klar es macht noch keine vermehrten Schmerzen, doch wenn das oft passiert, verlängert es schon den Ausschwmmungsprozess insgesamt.
    Gekochtes bleibt trotzdem gefährlich für uns. Aber beim Tischabdecken kann man sich ja etwas vorsehen und beim Abwaschen dürfte vorheriges Überspülen mit klarem Wasser sicher genügen. Aber aufpassen, dass das Spülmittel salizylatfrei ist!!
    So das solls für heute gewesen sein, werde bald ins Bett gehen.


    Euch ganz liebe Grüße
    Eure Isabell s16

  • s03
    hallo Isabell nach salis in Spülmittel hab ich nie gesucht,da ich davon ausging,das nur in einigen mit Pflanzenanteilen,oder Kamille für schöne weiche Händchen,welche drin sind.Jedenfalls scheint meins oki zu sein,schau ich lieber noch mal nach.Wegen der Blockierung ich dachte immer bei einer Blockierung selbst nur von einem Tag bekommt man Probleme und vermehrt Schmerzen.Dann würde man ja eine kurzzeitige Blockierung gar nicht erkennen.Das ich mich auch vor Gekochtem in acht nehmen muß,daran hab ich nicht gedacht,aber das macht für mich die Spülmaschiene zum Glück,ja eigentlich logo s15